Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Selbstverleugner“ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Menschen“ lesen

hgema (infolyrik-kriegundleben.de) 06.09.2019

Liebe Christa,

so ist es mit vielen Menschen, deren Stolz keine Kritik zulässt, es würde ja am Ego nagen, seine Höhe herunterstufen. Irgendwann kommt Hochmut vor dem Fall, eine Frage der Zeit und dann sind sie ganz allein, prima realistische Gedanken, LG Heidrun

 

Antwort von Christa Astl (06.09.2019)

Liebe Heidrun, Danke, du hast recht! Angst, was Falsches zu sagen oder gar zu machen wäre für solche Menschen wie Gesichtsverlust.... Liebe Grüße in ein schönes Herbstwochenende, Christa


Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 06.09.2019

Toll gemacht, liebe Christa, bin echt begeistert! Inhaltlich sowieso, da hast Du recht: Man muss immer auch mal in sich gehen, vor der eigenen Haustür kehren gewissermaßen, um vieles zu erkennen. Es ist nicht immer leicht, aber dafür haben wir ja unseren Kopf. "Erkenne dich selbst", das ist der Clou. Großartig.

LG, Karl-Konrad

 

Antwort von Christa Astl (06.09.2019)

Hallo Karl-Konrad, danke für diesen lobenden Kommentar! Ja vor der eigenen Haustür kehren, das ist halt Arbeit, den anderen Dreck sehen beklagen ist leichter... :-)) Lieben Gruß, Christa


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 04.09.2019


Er kennt gewiss dafür den Grund.
Auch ist 's leichter, aus sicherer Kammer
zu schauen auf das ganze Gejammer.
Vielleicht aber ist seine Seele wund
und er braucht einen sicheren Boden.
Die eigene Rücknahme mag er sich loben.
Er hält sein Leben gern unter Verschluss,
damit er sich wenig erklären muss...

Oder es ist reine Strategie - das aber bestätigte
er (der Mensch) nie!

Deine Gedankendarbietung gefiel mir, Christa

Liebe Grüße sendet dir Renate


 

Antwort von Christa Astl (05.09.2019)

Liebe Renate, ja wenn man die Gedanken und die Gründe wüsste, die dahinter stecken, doch die "verdrängt, verleugnet" er. Es ist schwer, mit diesen Menschen ein Gespräch zu führen, das über allgemeine Informationen hinaus geht. Liebe Grüße in einen Tag, der bei mir mit grauem Himmel beginnt, Christa


Sahbi (juergen_s_fyahoo.de) 04.09.2019

Selbstverleugnung kann ein Verhalten sein, bei dem die eigenen Gefühle und Wünsche unterdrückt werden.
LG Jürgen

 

Antwort von Christa Astl (05.09.2019)

Lieber Jürgen, da magst du wohl recht haben. Aber warum???. Danke für deinen Impuls! Ein richtiges offenes Gespräch ist mit diesen Menschen schwierig bis unmöglich, ein ICH und DU kommt darin nicht vor, eigene Meinung oder Stellungnahme auch nicht .... . Liebe Grüße aus meiner Klause, Christa


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 04.09.2019

...Christa, was „im eignen Haus“ geschieht, geht auch nicht immer jeden was an, oder? Da sollte man sich auf alle Fälle besser kennen, möcht ich meinen.
LG Bertl.

 

Antwort von Christa Astl (05.09.2019)

Hallo Bertl, freilich kann man seine "Geheimnisse" haben, ich meine aber die Menschen, die nur Informationen austauschen und sich darüber unterhalten, ihre eigene Meinung dazu aber nie kundtun. Persönliches Gespräch ist mit diesen Typen nicht möglich. Liebe Grüße in den Tag, Christa


Hans Puerstner (eMail senden) 04.09.2019

Wie wahr! Liebe Grüße Hans

 

Antwort von Christa Astl (05.09.2019)

Lieber Hans, dein Kommentar zählt doppelt, so selten ist er!! Du kennst wohl auch solche Menschen? Alles Gute und liebe Grüße, Christa


rnyff (drnyffihotmail.com) 04.09.2019

Liebe Christa, möchte Dir ganz ehrlich gestehen, dass ich unter einem Selbstverleugner bis jetzt immer was ganz anderes verstanden habe: einer der sich für den Mitmenschen aufopfert, seine Interessen hinten anstellt, Opfer bringt, sich folglich selber verleugnet, als ob er nicht da wäre. Vielleicht trifft das aber nicht zu, lasse mich gerne belehren. Herzlich Robert

 

Antwort von Christa Astl (05.09.2019)

Lieber Robert, denk an das "Helfersyndrom". Die eigenen Probleme werden zugunsten der anderen verdrängt... Was die von mir genannte Gruppe bewegt, werde ich nicht erfahren, sie sprechen ja nicht über sich. Da gibt es nur "Informationsaustausch", nur das "sie" zählt, kein "ich" und kaum ein "du". Danke für deine Stellungnahme und herzlichen Gruß, Christa


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 04.09.2019

Es gibt sie häufiger als man annimmt, liebe Christa.
Schön verdichtet.
LG YHorst

 

Antwort von Christa Astl (05.09.2019)

... und fast unmöglich, ein persönliches Gespräch zu führen. Lieben Gruß und einen schönen Urlaub! Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).