Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Brotreiche Kunst (Epigonen)“ von Karl-Konrad Knooshood

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Konrad Knooshood anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kritisches“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 05.09.2019

...Karl-Konrad, ich weiß nicht, ob das gerade die richtige Marktlücke ist?
Da muss man schon das Format von Dieter Bohlen haben, um da noch was rauszubekommen.
LG Bertl.

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (06.09.2019)

Also, ich kann als großer Musikfan sagen: Doch, die Musikschaffenden heutzutage scheinen zumindest ganz gut davon leben zu können, dass sie Altes neu verwursten (und letzterer Terminus sei gestattet, denn die meisten gerade der modernen Coverversionen (seit den 2000ern, noch stärker aber jetzt den 2010er Jahren) sind eine Zumutung für jedes Ohr, gelinde gesagt). Für mich wäre das natürlich keine Option. Ganz allgemein: Wir auf Estories stehen doch eher auf Selbstgemachtes, oder? LG und einen schönen Tag Karl-Konrad


rnyff (drnyffihotmail.com) 05.09.2019

Danke Dir herzlich für Deine Ausführungen, habe viel gelernt. Von Musik verstehe ich wenig bis nichts, weiss nur, dass ich Rap und Rapper hasse, zwölfton Musik ist auch nicht mein Ding. Ein Musikwunsch würde mir Mühe bereiten, käme vermutlich als erstes auf" Frère Jacques ,dormez-vous?" Aber schliesslich kann man ja nicht auf jedem Gebiet gut sein. : - )) Lieber Gruss Robert

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (06.09.2019)

Halb so wild, Deine Präferenzen liegen eben woanders. Rap und Hip-Hop muss man auch nicht unbedingt mögen, es ist von den zahlreichen von mir konsumierten Musikrichtungen die seltenste und am wenigsten geschätzte. Sprachgesangs-Anteile mag ich zwar manchmal (in manchen Genres wie Pop oder Eurodance kommen solche Rap-Parts vor, oft, aber nicht immer), aber meistens doch nicht. Zwölfton? Auch nicht meine Tasse Tee. Geschmackssache halt. Dafür ist "Frère Jacques" ein melodisches altes Lied, ein französisches Volkslied, derer mag ich auch ein paar, aus Deutschland natürlich hauptsächlich. Zum Selbersingen allerdings, denn in meiner Platten- und Scheibensammlung befinden sich zwar auch viele deutschsprachige Erzeugnisse, aber eher aus Bereichen wie Rock, Pop, Schlager etc. Super. LG, Karl-Konrad


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).