Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Inserat“ von Hermann Braun

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hermann Braun anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 07.09.2019

Solange Beamte im gehobenen Dienst entscheiden, wird sich nichts ändern. Sie könnten den Ast absägen, auf dem sie gut versorgt sitzen und leben. Arbeiter und Angestellte sind es, die für fette Pensionen herhalten, lieber Hermann. Siehe mein "Deutsche zweiter Klasse". Freundlich grüßt dich RT.


Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 07.09.2019

Fürwahr, lieber Hermann, fürwahr.

LG, Karl-Konrad


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 06.09.2019

Hermann, wo du Recht hast, hast du Recht!
LG Bertl.

 

Antwort von Hermann Braun (06.09.2019)

Danke, Bertl. Ich will nicht gefallen, nur das, was ich zu sagen wage, sollte man zur Kenntnisnahme. Wenn ich mich mit Leuten unterhalte, wie gestern am Parkplatz, bekomme ich das kalte Grausen und wundere mich über gar nichts mehr. Wir werden nicht von der geldgierigen Elite und dem brutalen Kapitalismus geknechtet, es ist das Dummvolk, das wählen darf und auch tut.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).