Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wiesenstreifen“ von Inge Offermann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Inge Offermann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 08.09.2019


Gott sei Dank kann man das wieder bestaunen!
Vor nicht allzu langer Zeit ging durch mich
ein klägliches Raunen...
Die Sommerbänder an den Rändern
wurden strikt abgemäht, damit die "Ordnung"
Vorrang hat, anstatt das pralle Leben.

Stimmen haben sich durchgesetzt:
Es darf für kleine Tiere und Schmetterlinge
und für unsere Augen wieder mehr Schönheit
geben!

Liebe Grüße kommen zu dir - Renate

 

Antwort von Inge Offermann (08.09.2019)

Liebe Renate, teilweise geht man behutsamer mit der Mahd von Wiesenstreifen und Rainen um, zum Glück wachsen gerade Sommerblumen auch rasch wieder nach, jedoch nicht alle Arten. Herzlichen Dank für dein Gedicht. Dir liebe Grüße, Inge


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 07.09.2019

...und diese farbenfrohen Wiesenstreifen wirken wie Schmuckbänder ; ein vertrautes Bild an Landstraßen, dass Du hier anschaulich bedichtest. Sei herzlich gegrüßt, liebe Inge, von Ingeborg

 

Antwort von Inge Offermann (08.09.2019)

Liebe Ingeborg, manchmal sind die Landstraßen bunter gesäumt wie grüne Nutzwiesen. Herzlichst bedanke ich mich für deinen positiven Kommentar und wünsche dir ein schönes Wochenende, Inge


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).