Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Usbekistan“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Reisen - Eindrücke aus der Welt“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 10.09.2019


Eine der ältesten Städte der Erde.
Geschichtsträchtige Namen werden genannt.
Orientalisches in Hülle und Fülle
- für das Auge fremd und markant...
Aufgestiegen, wie aus einer märchenhaften Quelle:
Wie eine Fata Morgana an unwirklicher Stelle...

Beeindruckend!

(Du schuldest mir noch eine Antwort auf das Gedicht
mit den haushohen Wogen!)

Liebe Grüße von Renate

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (10.09.2019)

Ich hab eine Beschreibung drüber gelesen und tat so, als sei ich gewesen.. Möchte schon mal hin, trau mich aber nicht... Wasserwogen: Das Bild in einer Zeitung hat mich inspirietrt, weiß aber nicht, wo. Ähnliche Wogen gab es in der Normandie... Bild folgt, wenn ich es finde... , Dank und LG vom Paul


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 10.09.2019

...Paul, hie und do muaß ma hoit a da Frau aa an G'foin tuan und so bist du a Wödreisender worn, aa neit schlecht!
LG Bertl.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (11.09.2019)

EH:::


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 10.09.2019

Mit Sicherheit eine ganz tolle Sache lieber Paul! Grüße und mehr der Franz

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (11.09.2019)

schon, aber: alles erfunden!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).