Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Liebesgedichte“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Leidenschaft“ lesen

Silberfee (daisy1190a1.net) 13.09.2019

Ach lieber Robert, nun denn:

Das Alter tut gar nichts zur Sache,
bei mir wenn ich oft Texte mache,
obwohl mitunter gern gedacht,
was Liebe manchmal so gemacht.

Ja Liebe ist, wie ich nun finde
doch eins der wunderschönsten Dinge,
sie frägt uns nach dem Alter nicht,
Beständigkeit die so entspricht.

Wird auch nicht süßlich mit den Jahren,
wird fürsorglich mit ihr verfahren,
geb zu - sie ist nicht selbstverständlich,
und irgendeinmal letztlich endlich!

Gerne gelesen und der Liebe kompromisslos offen gegenüberstehend!
Herzlich Grüße, Uschi



 

Antwort von Robert Nyffenegger (13.09.2019)

Ausgezeichnet, gratuliere Dir und bin mit der Aussage voll einverstanden. Aber wenn mich der Hafer sticht, kann ich einfach nicht anders. Mache jetzt auch mal ein Liebesgedicht und Du wirst sehen, dass mir sowas nicht liegt.Lieber Gruss und herzlich, Robert


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 12.09.2019

Sehr gerne gelesen, vor allem finde ich es wieder sehr niveauvoll.
HG Olaf

 

Antwort von Robert Nyffenegger (13.09.2019)

Danke Dir, also über das Niveau kann man diskutieren, werde versuchen mit meinem Liebesgedicht von heute, den Gehalt zu verbessern. Herzlich Robert


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 12.09.2019

Lieber Robert,
in unserem Alter(86 und 85) erinnert man sich oft. Fred und ich, wir kennen uns seit der Volksschulzeit. Sind 69 Jahre zusammen(auweia!) so haben wir viele Erinnerungen.
Ich schreibe ja manchmal was aus der Mottenkiste, doch auch viel über jetzt. Alles lohnt sich!!!!!!!!!!
Herzlich Wally

 

Antwort von Robert Nyffenegger (13.09.2019)

Liebe Wally, ich kann nur staunen, dass Ihr nicht mehr die Jüngsten seid, habe ich angenommen, aber mit meinen bald 82 Jahren bin ich ja noch fast ein Kind und deshalb hoffe ich fest, dass Ihr mir meine vielleicht etwas bösen Zeilen verzeiht. Werde versuchen mich zu bessern. Mit Dank und liebem Gruss, Robert


Margitta (margitta.langegmx.net) 12.09.2019

Lieber Robert,

Erinnerungen sind etwas wunderbares!!! Wer es nicht traurig wenn man vergisst,
was einmal gewesen ist? Ist das Leben dann noch das, was es einmal war?
Freud und Leid sind ausgelöscht - nichts bleibt!

Herzliche Abendgrüße
Margitta

Vergessen

Es war einmal...
Warum fällt es mir nicht ein?
Wie konnte ich es nur vergessen?
War es gar nicht wahr?
Sonderbar!
Fällt es mir wieder ein?
Kann man glücklich sein, wenn man
vergisst, was einmal gewesen ist?

(M.Lange, 11.04.2017)

 

Antwort von Robert Nyffenegger (13.09.2019)

Schöner und beherzigenswerter Kommentar, herzlichen Dank. Wenn es mir auch so oder ähnlich geht, ich könnte es nicht mehr ausdrücken, es sträubt sich etwas dagegen, obwohl die Erinnerungen noch frisch sind, aber vermutlich doch verklärt. Lieber Gruss, Robert


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 12.09.2019

Erinnerungen lieber Robert spielen und da muss ich Dir zustimmen, bei vielen auch eine große Rolle! Doch und es ist wahrlich so, auch wenn ich mit meinen fast 69 Lebensjahren zum bejahrten Männerkreis gehöre, ich liebe mein Herzblatt wahrlich sehr und so sind meine Gedanken „fast immer“ Realität! Ich denke, sie hat mich gut im Griff! Robert, gerne gelesen und Grüße der Franz

 

Antwort von Robert Nyffenegger (13.09.2019)

Das finde ich gut und in Ordnung, mir geht es mit bald 82 Jahren doch auch so, aber das Seiltanzen weil einfach nicht mehr so richtig gelingen. Mit herzlichem Dank, Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).