Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Frage eines Dichters“ von Heinz-Walter Hoetter

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heinz-Walter Hoetter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 24.09.2019

Es ist und bleibt meist eine brotlose Kunst, lieber Heinz-Walter.

Leider.

Traurig darüber grüßt mit Glück auf: Karl-Konrad

 

Antwort von Heinz-Walter Hoetter (24.09.2019)

Lieber Karl-Konrad! Ja, so ist es. Ich schreibe seit 2005 Kurzgeschichten und Gedichte. Viele haben sie gelesen, aber mir persönlich hat es eigentlich nichts gebracht, außer Lob und hier und da manchmal sogar auch gehässigen Tadel. Die wenigsten Menschen wissen aber, dass das Schreiben enorm viel Arbeit macht und an einigen Geschichten mehrere Wochen gearbeitet werden muss, was auch die Gedichteschreiberei betrifft (nebenbei wohlgemerkt), um sie ordentlich fertig zu stellen. Heute ist mein Enthusiasmus schon fast gänzlich verflogen, auch wohl deshalb, weil einige dumme Menschen von der freien Entfaltung einer literarischen Persönlichkeit keine Ahnung haben und eher dazu geneigt sind, einen Autor zu diskreditieren, nur weil er über bestimmte Themen geschrieben hat, die anderen nicht ins eigene Konzept passen oder gepasst haben. So ist das eben. MfG Heinz-W.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).