Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Narrenfreiheit auf den Rängen“ von Karl-Heinz Fricke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Sport“ lesen

Silberfee (daisy1190a1.net) 30.09.2019

Sehr gerne gelesen lieber Karl-Heinz, dein Stimmungsbild von den Rängen, wo sich soviele zwängen ;-)))

Liebe Grüße, Uschi


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 30.09.2019

Als Dauerkarteninhaber von Bayer 04 mit Sitzplatz freue ich mich, wann immer es geht, auf jedes Spiel, ausgenommen wie jetzt im Urlaub, lieber Karl-Heinz. Ein schöner Gedankengang, den ich gerne las. Dir und Hildegard herzliche Grüße von RT.

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.10.2019)

Lieber Rainer, ich habe im Moment ein großes Computerproblem. Er muss wahrscheinlich in die Werkstatt. Lieben Dank für deinen netten Kommentar.


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 30.09.2019

Lieber Karl-Heinz,
deine Verse haben sich gelohnt
- du hast das Schauspiel bestens vertont.

Schon als Kind dröhnte laut es im Ohr: "Tor, Tor"...
Den Fußball, den vermisste ich nie,
und manch einer bekam es später im Knie...
Die "Herden" laufen zu ihren Vereinen,
um laut zu schreien, zu lachen, zu weinen...
Viele sind derartig besessen,
dass sie dabei die Gesundheit vergessen...
Bewegung machen sie nur mit dem Mund:
und das nicht nur gestern, auch zu heutiger Stund'...

Doch sei ihnen dieser Spaß gegönnt,
wenn sonst niemand ihnen Freude schenkt.

Liebe Grüße sendet Euch Renate


 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.10.2019)

Liebe Renate, lieben Dank für deinen netten Kommentar. Ich weiss nicht, ob mein alter Computer es noch lange macht. Im Moment brauche ich viel Geduld mit ihm. Schlimm ist es ihn morgens in Gang zu kriegen. Er braucht fachmännische Hilfe, die ich selbst nicht geben kann. Herzlich Karl-Heinz


Musilump23 (eMail-Adresse privat) 30.09.2019

Lieber Karl-Heinz,
der bezahlte Fußballsport ist in vielen Rollen zu sehen, wo Profit über Sport geht und das beseelte Leben auf den Rängen eine Zirkusarena entstehen lässt. Dein Gedicht schnuppert zumindest eine wahre Zirkusluft und landet auch ohne den Spielball regelrechte Volltreffer. So sind deine komprimierten dargestellten Handlungen einfallsreich in Szene gesetzt! Auch die Show der Feldspieler und hampelnden, wild gestikulierenden Schiedsrichter, lassen mitunter eine verwirrende Fußball-Welt erkennen.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.10.2019)

Lieber Karl-Heinz, jetzt habe ich Probleme mit meinem Computer. Es dauert ewig bis er reagiert, umschalten usw. Ich denke er muss entweder repariert oder ausgewechselt werden. Am 30. Okt. und am 6. Nov. werden meine Augen am Grauen Star operiert, obwohl ich ohne OP vortreffleich sehen kann. Paderborn macht mir Sorgen. Nur ein Punkt in sieben Spielen. Herzlich Karl-Heinz Herzlich Karl-Heinz


nanita (c.a.mielckt-online.de) 30.09.2019

Lieber Karl-Heinz,
Fußball ist eben ein echter Volkssport, auch für die nicht selbst aktiven Menschen. Unter den Fans entsteht ein Zusammenhalt, der zwar einerseits den Direktor mit dem Hausmeister verbindet, aber auch flammende Blüten mit Bengalos erzeugen kann. Für viele ist Fußball das Salz in der Suppe ihres ereignislosen Lebens.Und ich finde Fußballspiele mittlerweile auch spannender als die meisten Fernsehfilme.
Ich freue mich, mal wieder etwas von Dir lesen zu können, denn mir fehlt gerade für e-stories die Zeit. Und wenn Du etwas von mir lesen möchtest, muss Du schon Kurzgeschichten lesen.
Herzlich grüßt Dich
Christiane

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (30.09.2019)

Liebe Christiane, auch ich freue mich nach langer Zeit zu lesen. Auch bei mir, uns, hat sich vieles geändert. Wir sind in de4n eunziger Jahren und meine Frau ist zu 80" blind.. Das stellt große Ansprüche an mich und mein Schreiben ist auf ein Gedicht per Woche reduziert. Neben häuslichen Pflichten habe ich auch noch den Garten. Sicherlich war es der letzte denn nachlassende Gesundheit und Zeitmangel machen sich bemerkbar. An den Wochenenden kann ich hier in Kanada fast alle Bundesligaspiele sehen, picke aber nur die mir am best erscheinenden Begegnungen heraus, die ich jedoch nur mit Unterbrechungen sehen kann, da ich auch nach den Mahlzeiten sehen muss. Ich hoffe, dass der HSV es im zweitem Anlauf schafft wieder aufzusteigen. Der St. Pauli Club scheint sich in der 2. Liga wohlzufühlen. Bis auf das nächste Mal grüßt dich herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 30.09.2019

Als Fan vom Fußball freue ich mich über alle Spiele. Vor allem vom FCB! Grüße Hildegard und Dir Karl - Heinz der Franz

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.10.2019)

Lieber Franz, ich danke dir. Ich brauche vielleicht einen neuen PC. Dieser ist so langsam geworden und ihn morgens in Gang zu kriegen kostet unheimlich viel Geduld. Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 30.09.2019

Lieber Fußballfreund Karl-Heinz...
Man freut sich doch ebenso am Radio + TV
Und siegt dein Verein- strahlst du wie´n PFAU
Euer Torwart bleibt stets ein Held
Nur TORLOS...was uns arg gefällt ;-))
Zum Glück...haste Sachverstand + Know HOW
Erfolgreich zitterst du bis zum Meistertitel
Noch reicht das Bier als gutes Nervenmittel

Herzl. sportliche Morgengrüße
aus dem sonnigen Ländle vom
Jürgen

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.10.2019)

Lieber Jürgen, ich danke dir. Mein PC macht mir Kummer. Er respondet sehr sehr langsam. So muss ich es kurz machen. Herzlich Karl-Heinz


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 30.09.2019

Gott sei Dank hat dieses Fußballvölkchen Freiheiten, für die es sich nicht schämen muss.
Ganz im Gegenteil. "Hier bin ich Mensch, hier darf's ich sein." Unsere Wirtschafts- und
Wissenschaftswelt gönnt den Menschen ohnehin wenig genug. Andererseits wird unsere
Lebenswelt zugedrönt mit Botschaften, die keiner braucht.
Den Dauermoralisten und Dauerschwaflern sei gesagt: "Zeigt uns Euren Beitrag."
HG Olaf
Was ich am meisten liebe: Wenn Pensionäre, dick, fett, dumm, uns ihre Welt erklären und
uns ihre nicht gelebte Scheinmoral aufhalsen.

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.10.2019)

Lieber Olaf, icvh danke dir für deinen netten Kommentar. Herzlich Karl.-h#Heinz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 30.09.2019

...Karl-Heinz, narrisch sind auch die Gagen, welche die Fußballer bekommen und um die gehandelt wird. Bei den Männern noch enorm viel höher als bei den Frauen, so gesehen ist es wohl ein riesiges Geschäft, was da gemacht wird.
Deine treffenden Fußballimpressionen geben natürlich zu denken und ich bin gespannt, was sich daraus noch alles entwickelt.
Gern gelesen, lG von Bertl.

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (07.10.2019)

Lieber Bertl, ich danke für deinen netten Kommentar. Im Moment kann ich noch arbeiten mit dem P:C. Morgen früh dauert es wieder eine Ewigkeit bis ich ihn im Griff habe. Wahrscheinlich braucht er Hilfe. Herzlich Karl-heinz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).