Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Tanz der Musen“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Romantisches“ lesen

tryggvason (olaf-lueken2web.de) 01.10.2019

Sehr gerne gelesen !!!
HG Olaf

 

Antwort von Adalbert Nagele (01.10.2019)

...merci und eine gN8, lG Bertl.


Britta Schäfer (britta.schaefer.hammweb.de) 01.10.2019

Die Musen bleiben dir gewogen, Bertl, gelungen in Wort und Bild. Liebe Grüße von Britta

 

Antwort von Adalbert Nagele (01.10.2019)

...das möcht ich hoffen Britta, denn niemand malte sie so schön wie ich. Ich schick sie mal bei dir vorüber, und denk, die freu'n sich drüber. GlG von Bertl.


Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 01.10.2019

Lieber Bertl! Wieder ein tolles Gedicht von dir, Beides Gedicht sowie auch Aquarell finde ich super. Du überrascht mich immer wieder. Dir einen angenehmen Abend und weiter so. Liebe Grüsse Karin

 

Antwort von Adalbert Nagele (01.10.2019)

...merci Karin, das freut mich;-) eine gN8 und lG, Bertl.


Horst Werner (horst.brackergmx.de) 01.10.2019

Hallo Bertel, mein Freund!

Klasse Gedicht!
Klasse Gemälde!
Du bist ein wahrer Künstler!
Liebe Grüße!
Horst Werner

 

Antwort von Adalbert Nagele (01.10.2019)

...merci Horst Werner;-) man tut, was man kann. Kreativität darf man nicht verkümmern lassen. GN8 und lG, Bertl.


Heike Diehl (diehlheike624gmail.com) 01.10.2019

Wie die alle heißen wusste ich nicht ! Jedenfalls lassen mich die Musen im Stich.
Kein Kuss , kein Nichts!!!
Die Verrenkungen die die Musenmädels da machen könnte ich nicht mehr hinkriegen, -
da würde doch glatt die Hexe aus dem Hinterhalt schießen oder meine Knochen zusammenkrachen.
Jedenfalls wieder was gelernt und die Zeichnung gefällt mir.

Musengruße Grüße Heike

 

Antwort von Adalbert Nagele (01.10.2019)

...Heike, du darfst dich nicht wundern, wenn du nicht mal ihre Namen kennst;-)lach* aber ich werde die Musen zu dir schicken mit ein paar Musenküsse. Merci und lG, Bertl.


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 01.10.2019

Schwung- und ausdrucksvoll gemalt, der Musen Tanz, ebenso Deine Verse verdichtet; beides anschauliche Beispiele für der Musen Wirkmächtigkeit, meint mit HG zu Dir, Bertl, Ingeborg

 

Antwort von Adalbert Nagele (01.10.2019)

...merci Ingeborg, jetzt lass ich mich nur mehr von Musen küssen. Eine gN8 und lG, Bertl.


Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 01.10.2019

Dass es gleich mehrere Musen gibt, wusste ich nicht. Gleichwohl, sehr feine Dichtung Deinerseits, mit einem bewussten Reimbruch zum ersten Vers der zweiten Strophe, die Passage zum Ende erster Strophe, nicht allein das Element des Tanzens, vornehmlich das des "ins Hirn Pflanzen" finde ich richtig klasse! Grandioses Gedicht!

LG und noch viele Musenküsse und Tänze. Karl-Konrad

 

Antwort von Adalbert Nagele (01.10.2019)

...Karl Konrad, manchmal muss man improvisieren, dass man die Leser bei der Stange hält. Besten Dank und lG, Adalbert.


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 01.10.2019

Diese Musen würden mir im Alltag auch gefallen, ich stelle es mir vor, wie sie vor mir tanzen! Schmunzelgrüße der Don Francesco Dir mein Spezl Don Bertolucci

 

Antwort von Adalbert Nagele (01.10.2019)

...Francesco, das kann ich mir vorstellen. Ob dir drei auf einmal nicht zu viel werden? Schmunzelgrüße von Bertolucci.


Silberfee (daisy1190a1.net) 01.10.2019

Diesmal nicht gereimt aber dennoch vielleicht interessant:
Eurynome — die allerälteste der griechischen Göttinnen entsprang nackt dem Ur-Chaos. Da sie nichts fand, worauf sie ihre Füße setzen konnte, trennte sie zu allererst den Himmel von den Wassern. Danach stütze sie ihre Hände in die Hüften, blickte um sich und sinnierte darüber nach, was sie mit diesem Chaos um sich herum anfangen solle. Statt „ordentlich aufzuräumen“, hielt sie es für lustvoller, erst einmal zu tanzen. So begann sie aus diesem Augenblick der Stille und der kurzen inneren Einkehr mit ihrem Tanz. Dieser Tanz war so kraftvoll, dass er das Licht von der Dunkelheit trennte und die Elemente in eine Ordnung brachte. Dies fiel mir spontan dazu ein, auch zu Deinem schönen Bild!

Gerne gelesen lieber Bertl, ich wünsche Dir viele Musenküsse und Inspirationen! Liebe Grüße, Uschi

 

Antwort von Adalbert Nagele (01.10.2019)

...super Uschi, das muss man sich erst einmal bildlich vorstellen;-) diese Szenen wären auch ein gutes Malmotiv. Herzlichen Dank und lG, Bertl.


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 01.10.2019

Interessantes Thema, schönes Gedicht und ein tolles Aquarell, Bertl.

Grüße in den sonnigen Herbsttag
von Ingrid

 

Antwort von Adalbert Nagele (01.10.2019)

...Ingrid, in nächster Zeit lass ich mich nur mehr von Musen küssen. Eine gN8 und lG, Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).