Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ein Bild“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 04.10.2019

Lese gerade bei Regen im Urlaub deine schönen Gedanken, liebe Margit, und bin jetzt ganz hoffnungsfroh, dass sich das Blau bald wieder durchsetzt! Herzliche Urlaubsgrüße von mir. RT

 

Antwort von Margit Farwig (04.10.2019)

Das hoffe ich natürlich für dich auch. Das Bild ist zwar kein Bansky, aber jeder kann es selbst gestalten, lieber Rainer. Herzlichen Dank und weiterhin gute Erholung und Grüße, Margit


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 03.10.2019

Liebste Margit,

da hast Du die Natur gut beschrieben in kurzen Worten. Die Farbe blau spielt in ihr eine große Rolle. Es gibt die blaue Stunde, wo sich alles andere grau bis bläulich einfärbt. Auch der Himmel am Tag ist bei Sonne blau. Blau ist klar, ist angenehm kühl und das blaue Meer ist unwiderstehlich. Fein gedichtet,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Margit Farwig (03.10.2019)

Danke, liebste Heidi, ich habe einfach nach Worten gesucht, sie gefunden und dann ins "Bild" gesetzt. Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit


Night Sun (m.offermannt-online.de) 03.10.2019

Liebe Margit, dein Gedicht ruft Dezemberbilder mit kahlen Bäumen und blauem Himmel in meinen Gedanken auf. Dezent stimmt es auf das bevorstehende Spätjahr ein. Dir liebe Feiertagsgrüße, Inge

 

Antwort von Margit Farwig (03.10.2019)

Wenn das so ist, das ist ja schön, liebe Inge. Ich habe einfach nach Worten gesuchte, sie gefunden und dann ins "Bild" gesetzt. So einfach ist das manchmal. Herzlichen Danke und liebe Abendgrüße von Margit


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 02.10.2019

Immer wieder überraschend anders, beinah unerschöpflich in ihren Möglichkeiten, so lässt die Natur ihre Bilder entstehen und kreativ sehende/ verständige Menschen werden inspiriert, wie hier wunderbar zu lesen ist, liebe Margit.Sei herzlich gegrüßt von Ingeborg

 

Antwort von Margit Farwig (03.10.2019)

Ja, liebe Ingeborg, ich habe einfach nur nach Worten gesucht, sie gefunden und sie ins "Bild" gesetzt. Herzlichen Dank für den mitschwingenden Kommentar und herzliche Grüße Dir von Margit


Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 02.10.2019

Die farbigen Metaphern/die Farbsymbolik ist überaus gut gelungen, liebe Margit. Ist es ein Herbstgedicht, eine versteckte Andeutung an die graue Jahreszeit, die doch wieder (siehe Dein Gedicht) bunt ist, die dann in den Winter übergeht?

Schönes kurzes Bonmot. LG, Karl-Konrad

 

Antwort von Margit Farwig (03.10.2019)

Danke, lieber Karl-Konrad, ich habe einfach nur nach Worten gesucht, sie gefunden und sie ins "Bild" gesetzt. LG Margit


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 01.10.2019

Großartig geschrieben !
Allein die Farbe BLAU steht für Beständigkeit, Vertrauen, auch Ferne, für Seriosität, die Psychologie
gibt BLAU das Material GOLD. Warum Gold ? Gold ist selten, beständig und ist Sinnbild der Introversion.
Wer ist introvertiert ? Uhrenmacher, Buchhalter, Juweliere, Bankiers und und und.
Gold steht für Wertbeständigkeit und Zuverlässigkeit. Der blaue Mensch ist schweigsam, aber äußerst
zuverlässig.
HG Olaf

 

Antwort von Margit Farwig (03.10.2019)

Danke für die wundervolle Interpretation und das Lob. Ich habe einfach nur nach Worten gesucht, sie gefunden und sie ins "Bild" gesetzt. HG Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).