Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Fundstücke“ von Anita Namer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anita Namer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Tensho (eMail-Adresse privat) 03.10.2019

Liebe Anita,
Stillstand ist keine Option. Wir sind in einer Art Dauerbewegung. Das Finden kann man auch Begegnung nennen. Wir müssen uns nicht mit allem auseinandersetzen, was uns begegnet. Bei Ängsten ist dies meist unvermeidlich, aber auch lehrreich. Ein ausdrucksstarkes Foto für einen optimistischen Weg.
Liebe Grüße, Bernhard

 

Antwort von Anita Namer (03.10.2019)

Lieber Bernhard, nun ja....so ungefähr.... Manchmal begegnen wir Ängsten, von denen wir bis dahin keine Ahnung hatten. Vielleicht entwickeln sie sich auch erst im Laufe der Zeit. Auch wenn wir ihnen begegnen, bedeutet es nicht unbedingt, dass wir sie damit loswerden oder aus ihnen etwas lernen. Vielleicht lernen wir auch einfach - mit ihnen umzugehen. Dazu müssen sie uns aber erst bewusst werden - und wir ihnen auf die Schliche kommen. :) Wir sind ja teilweise auch "Vermeidungskünstler". :) Wie auch immer....das Leben ist schön. Herzliche Grüße, Anita


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 03.10.2019

L iebe aufmerksame Wanderin Anita...
e s ging über Stock und über Stein
i ch find draußen nix, außer tote Pflanzenstücke
b esonders aufregend ist´s nur allein...
e twas Ur-Laub, das ich für´s Stanzen pflücke!!
--->>
kann man(n) verlieren und sogar wieder finden
Meint schmunzelnd Dein Jürgen unter Linden
Sonnige Feiertagsgrüße
sende ich Dir aus dem
noch schlafenden Ländle

 

Antwort von Anita Namer (03.10.2019)

Lach, lieber Jürgen - Pflanzenstücke - sind ja auch nicht nix :) Aus fast jedem "Fundstück" lässt sich was machen - der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt - und von der hast du ja ersichtlich viel! :) Liebe Schmunzelgrüße, Anita


Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 02.10.2019

Sehr gelungen, liebe Anita.
Das Bild ist exzellent, passt perfekt.

LG, Karl-Konrad

 

Antwort von Anita Namer (02.10.2019)

Lieber Karl-Konrad, das freut mich sehr! :) Dieses Bild ist schon ein wenig älter - und stammt tatsächlich aus einer Zeit, in der ich etwas schwierige Wege ging. Danke dir und liebe Grüße, Anita


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 02.10.2019

Dein Gedicht gefällt mir sehr. Vorsichtig bin ich immer dann, wenn ich aus meinen
Beobachtungen ein "WIR" formuliere.
HG

 

Antwort von Anita Namer (02.10.2019)

Lieber Olaf, ja - da stimme ich dir zu. Jeder Mensch macht eigene Erfahrungen - mit denen keine einzige andere vergleichbar ist. Auch ich versuche hier - vorsichtig zu sein. Wenn ich so etwas wie hier schreibe - entstammen diese Gedanken meist nicht nur meiner Idee oder Erfahrung - sondern sind Folge eines Gespräches oder einer gemeinsamen Erfahrung. Ich bin der Meinung, dass jeder für sich selbst verantwortlich, einzigartig und besonders ist und doch ist er ohne alle anderen im Grunde nicht überlebensfähig. :) Das ist das WIR....das uns in vielen Dingen verbindet. So kann keiner - wirklich einem anderen Rat geben.....Er kann nur von seinen Erfahrungen erzählen, in denen sich möglicherweise ein Anderer finden kann. Gespräche bringen uns weiter, Ideen werden aus ihnen geboren.... und so glaube ich einfach daran, dass viele - auch ihre Wege gehen - und so manches finden, was sie ausmacht. Irgendwie so - oder so ähnlich - interpretiere ich deine Zeilen. Danke dir und liebe Grüße, Anita


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 02.10.2019

Meist sind es Fragmente, die du findest da und dort,
und auf deinem Weg ist wieder schnell dein Lächeln fort.

Anita, lG aus Leoben bei Regen, Bertl.

 

Antwort von Anita Namer (02.10.2019)

Lieber Bertl, ja - es sind Fragmente....doch mit jedem Stückchen - vervollständigt sich das Bild mehr und mehr. Auch wenn das Lächeln manchmal verschwindet - findet es meist auch wieder zurück. :) Hier regnet`s auch Bertl, doch wir können auch im Regen tanzen, lg Anita


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).