Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„WALDELFEN“ von Heidi Schmitt-Lermann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heidi Schmitt-Lermann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 03.10.2019

Ein absolut wundervolles Bild liebe Heidi. „Chapeau! In der Gesamtheit kann man sagen, beides bildet eine Harmonie und wenn ich im Wald auf Spaziergang bin, dann schaue ich auch zuweilen, ob ich Naturgeister sehe. Der Wald ist für mich immer eine Kostbarkeit! Grüße Dir in den Feiertag der Franz

 

Antwort von Heidi Schmitt-Lermann (09.10.2019)

Lieber Franz, ja der Wald ist eine Kostbarkeit und wenn Du nach innen schaust, kannst Du auch die Geistlein des Waldes sehen. Danke für den netten Kommentar. Hat mich gefreut, liebe Grüße, Heidi


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 03.10.2019

Liebste Heidi,

Du königliche Elfenmalerin, manchmal denke ich, Du bist selbst eine von diesen herrlichen Geschöpfen und Zauberwesen. Nur wer sich in sie hineinversetzen kann, kann sie ins Gemälde setzen, einfach wieder wunderbar. Die Enkelkinder sind auch schon von diesem "Virus" befallen.

Liebe Abendgrüße Dir von Margit

 

Antwort von Heidi Schmitt-Lermann (09.10.2019)

Liebste Margit, beim Malen der Elfen habe ich auch sehr an Dich gedacht, weil ich weiß, dass Du die feinen Waldgeistlein liebst. Märchen habe auch ich immer geliebt. So kann man sie ja auch selber schaffen. Leider bin ich selber doch höchst menschlich, lach. Auch wenn ich mir das Leben als Elfe sehr schön vorstelle. Danke für den reizenden Kommentar, liebe Grüße, Heidi


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 03.10.2019


Mit schöner Sorgfalt
wurde das Werk vollbracht.
Ins Märchenhafte wird man
entführt.
Die Farben haben mich
elektrisiert und Mystisches
hat mich berührt...

Gefiel mir sehr gut!

Liebe Grüße sendet dir Renate

 

Antwort von Heidi Schmitt-Lermann (09.10.2019)

Liebe Renate, es gibt viel mehr mystisches und spirituelles, als man annimmt. Man muss oft mit dem Herzen sehen und den Wunsch haben andere ein bisschen zu verzaubern in einer Welt der oft Hässlichkeiten. Danke für den schönen Kommentar, liebe Grüße, Heidi


Neytiri (eMail-Adresse privat) 03.10.2019

Liebe Heidi,

ich bin ganz verzaubert von deinem verwunschenen Gedicht, das in dem wunderschönen Bild seinen zarten Ausdruck findet!
Wer mit offenem Herzen durch die Natur geht, kann manchem Wundersamen begegnen, das nur die Augen der Seele sehen ...

Ganz herzliche Grüße,
Angela Pokolm

 

Antwort von Heidi Schmitt-Lermann (09.10.2019)

Liebe Angela, Das ist ein reizender Kommentar. Ich danke schön dafür. Ja, wer die Herzensaugen offen hat, kann manches sehen, was eigentlich verborgen ist. Man sollte manchmal auch verzaubern in dieser Welt oft des Schreckens, liebe Grüße, Heidi


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 03.10.2019

...Hexerl, das ist wunderbar.
Ich bin zwar noch nie Elfen mal begegnet,
doch freut es mich, wenn's Glück mir manchmal regnet.
Faunchen wird die Elfen finden,
denn er g'hört nicht zu den Blinden.
Hex, hex und lG, Bertl.

 

Antwort von Heidi Schmitt-Lermann (09.10.2019)

Lieber Bertl, ja das glaub ich. Ein Faun ist doch mit den Elfen per Du, lach. Danke für das nette Kommentargedicht, liebe Grüße, Heidi


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 03.10.2019

Sehr gerne gelesen !
HG Olaf

 

Antwort von Heidi Schmitt-Lermann (09.10.2019)

Lieber Olaf, das freut mich, Danke schön, Liebe Grüße, Heidi


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).