Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Aus meinen Aphorismen - zu meinen Füssen... 👠“ von Ursula Rischanek

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aphorismen“ lesen

Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 05.10.2019

Brillante Aphorismen-Poesie , liebe Uschi.

LG, Karl-Konrad

 

Antwort von Ursula Rischanek (05.10.2019)

Sei herzlichst bedankt lieber Karl-Konrad, liebe Grüße in Deinen Abend! Uschi


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 05.10.2019

Liebe Uschi,

ein Aphorismus sorgt nicht nur für Andeutungen, er bringt auch gern Klarheit für einen menschlichen Wunsch, der in diesem Fall seine Berechtigung hat. Bild und Wunsch ziehen gemeinsam ins Reich der gleichen Augenhöhe. Einfach wieder klasse!

Herzliche Grüße, Margit

 

Antwort von Ursula Rischanek (05.10.2019)

Liebe Margit, mitunter liegt auch in der Kürze die Würze - und lässt sich auch mit wenigen Worten viel zum Ausdruck bringen. Es freut mich wenn es gefallen hat, ich danke Dir! Herzlich liebe Grüße, Uschi


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 05.10.2019

Aphorismen liebe Uschi lese ich gerne und Deiner gefällt mir wahrlich! Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Ursula Rischanek (05.10.2019)

Das freut mich sehr lieber Franz, es müssen nicht immer viele Worte sein um viel auszudrücken wie ich finde! Liebe Grüße und schönes Wochenende, Uschi


claudia savelsberg (cs205web.de) 04.10.2019

Liebe Uschi,
Du spielst ja gerne mit Hintersinn und Tiefsinn, mit Doppeldeutigkeiten ("Alte Schachteln"), was ich sehr schätze. Also sei mir folgender Kommentar erlaubt: "Zu meinen Füssen" könnte auch der Befehl einer Domina sein. Auf die "Augenhöhe" käme es in diesem speziellen Fall wohl nicht so sehr an...
Mit einem großen Schmunzeln grüßt Claudia

 

Antwort von Ursula Rischanek (04.10.2019)

Liebe Claudia, ich schrieb ja eingangs - im wahrsten Sinne des Wortes - was man natürlich auch dahingehend auslegen könnte wie Du es geschrieben hast. Gemeint war jedoch, wie schön es ist, einen Mann zu haben - der einem zu Füssen liegt, trotzdem jedoch geistvoll und geistreich zugleich ist, zugegeben ein recht anspruchsvoller Wunsch mitunter, denn wie ich finde, schließt das Eine das Andere NICHT aus. Wenn ein Mann Niveau hat und zeigt, so ist dies wohl auch möglich. Und wenn nicht, nun denn, vielleicht wäre dann die Rolle der Domina nicht die schlechteste, da gebe ich dir recht! Herzlichen Dank auch Dir und ganz liebe Grüße zum späten Abend, Uschi


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 04.10.2019

...das kann ich mir denken Uschi;-))))) eine sehr philosophische, mehrdeutige Betrachtungsweise, die du uns da servierst. Irgendwie habe ich dich auch so von Anfang an eingeschätzt. Umgekehrt, wenn eine Frau mir zu Füßen liegt..., das schätze ich natürlich genau so. Da sind wir wieder auf gleicher Wellenlänge.
Das Bild finde ich auch Spitze, da sieht man, was in Damenschuhen so alles drinnen stecken kann.
Womöglich träum ich heut Nacht noch davon. Eine gN8 und lG, Bertl.

 

Antwort von Ursula Rischanek (04.10.2019)

...und ob du es glaubst oder nicht lieber Bertl, diese Gedanken kamen mir des nachts. Sie aufzuschreiben war unabdingbar, da es mir mitunter schon ergangen ist, frühmorgens sind die schönsten Texte dann im Land der Träume verschwunden und das wäre in diesem Fall ja wirklich schade gewesen. Nun bei den bepflanzten Highheels habe ich meine Kreativität umgesetzt, wie es auch mitunter bei meinen Texten geschieht. Ich wünsche dir inspirierende Träume und schicke liebe Grüße, Uschi


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 04.10.2019

" Herrlich", welche Frau mag so etwas nicht...
Klasse formuliert, liebe Ursula.
HG schickt Ingeborg

 

Antwort von Ursula Rischanek (04.10.2019)

Ja liebe Ingeborg mitunter zwischen den Zeilen zu lesen - darauf kommt es manchmal an. Schön wenn es gefallen hat, herzlichen Dank und ganz liebe Grüße, Uschi


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 04.10.2019

Dieser Aphorismus ist erste Sahne!!
Und das Häubchen dazu hat Horst draufgesetzt.

Es grüßt Dich
Ingrid

 

Antwort von Ursula Rischanek (04.10.2019)

Das freut mich sehr liebe Ingrid, ich danke Dir - und mit Horst - wie könnte es anders sein ;-))) Liebe Grüße, Uschi


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 04.10.2019

Welch weiser Spruch, liebe Uschi.

Wenn beides zutrifft, so sollt's sein
tritt man(n) ins Paradirs wohl ein.
Und jede dann glückliche Frau
erkennt den Fall schnell und genau.
Denn wenn er ihr zu Füssen liegt
und sich dabei doch nicht verbiegt
kann sie ihm noch ins Auge blicken
ohne sich dabei arg zu bücken.
Denn gleiche Höhe und Blickrichtung
nutzt in der Liebe und der Dichtung.

Gleichklang ist das A und O -
in der Liebe sowieso.

Toller Aphorismus.... absolut genial.

Herzlich grüßt
Horst

 

Antwort von Ursula Rischanek (04.10.2019)

Ich danke Dir lieber Poetenfreund Horst für Deine erneut so trefflichen Zeilen aus Deiner Sicht der Dinge! ;-) Aber eines würde mich schon interessieren - woher willst Du wissen, dass ich genial bin, mal abgesehen davon, dass es zutrifft ;-)) In diesem Sinne, einen besonders schönen Abend wünsche ich Dir und sende herzliche Grüße, Uschi


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).