Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Rau-Raum“ von Karl-Konrad Knooshood

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Konrad Knooshood anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Angst“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 06.10.2019

In der Masse der Menschen zu handeln lieber Karl – Konrad ist leider für zu viele Mitmenschen vorteilhafter! Dafür gibt es viele Gründe und zu viele verachte ich! Dir liebe Grüße jedoch der Franz

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (07.10.2019)

Danke, lieber Franz, für diese klaren Worte! Ja, der Gruppenzwang ist etwas sehr typisch Menschliches. Man muss immer auf der Hut sein, selbst nicht in diese Falle zu tappen. Ich kenne beide Seiten: Entweder, eine Gruppe schießt sich auf einen (oder mehrere) Außenseiter ein - oder man ist, aus was für Gründen auch immer, der Außenseiter. Letzteres häufiger, aber das hilft einem, stärker zu werden, sich selbst zu behaupten und auszuhalten. Wenn man dann in Gruppen mitläuft, muss man sich immer bremsen. Natürlich verfällt man manchmal dem, man tappt in die Falle, da es in der Gemeinschaft so einfach scheint, "Gemeinsam sind wir stark" predigte man uns damals schon im Kindergarten. Heute ist es auch wieder so: Man hat eine gewisse Ansicht zu gewissen politischen Dingen - und mit der fühlt man sich allein, denn kein anderer traut sich, diese offen auszusprechen, es ist wie ein Outing. In der restlichen Gruppe haben auch Einige wohl Angst, deshalb laufen sie mit. Diese Gefahr besteht natürlich auf beiden Seiten: Wenn das "Wir sind mehr"-artige Kollektiv auf der einen Seite Leute mit konträrer Meinung zu Außenseitern stempelt, besteht die Gefahr, dass sich diese Außenseiter zusammenschließen und dann auch wieder zur tyrannischen Gruppe werden, ohne es zu merken. Das ist die Crux des menschlichen Zusammenlebens. LG, Karl-Konrad


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 05.10.2019

...Karl-Konrad, es ist doch immer das Gleiche.
Die meisten schwimmen mit der Meute mit und wissen nicht was sie tun.
Das ist einfach grauslich.
LG Bertl.

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (06.10.2019)

Allerdings, lieber Adalbert. Das macht mich alles oft sehr traurig. LG, Karl-Konrad


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).