Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Todesanzeigen“ von Brigitte Waldner

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Brigitte Waldner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tod“ lesen

claudia savelsberg (cs205web.de) 07.10.2019

Liebe Brigitte,
ich möchte Dir nicht zu nahe treten mit meinen Worten, aber ich habe eine Ahnung, wem Du diese Zeilen in Gedanken gewidmet hast. Deinem Sohn. Er wird es lesen und Deine Trauer verstehen, das glaube ich ganz fest. Und er wird sicher stolz auf Dich sein, das glaube ich auch ganz fest. Ja, wir müssen nun einmal mit dem Verlust eines geliebten Menschen leben. So ging es mit auch. Aber es bleibt nicht nur ein Grabstein mit golden eingravierter Schrift. Nein, sie leben in unserem Herzen weiter und weiter .... Wenn Du magst, schau mal in meine KG "Ein Denkmal für den Vater" rein. Als Autorinnen haben wir die Möglichkeit, vieles im Schreiben verarbeiten zu können, wenn auch nicht alles.
Ich sende Dir von ganzem Herzen gute Wünsche, viel Kraft und Mut.
Herzlich und mitfühlend grüßt Claudia

 

Antwort von Brigitte Waldner (07.10.2019)

Liebe Claudia, dass ist aber lieb von Dir und auch sehr einfühlsam. Nein, ich hatte nie ein Kind. Mir ist nur aufgefallen, dass ich fast jeden Tag auf die Rose klicke und deswegen habe ich das Gedicht geschrieben. Deine Geschichte habe ich gelesen und sie hat mich sehr berührt. Ich habe meine Mutter früh verloren. Sie war 75 und wir haben beide bis zuletzt nicht geglaubt, dass sie sterben wird, obwohl es uns die Ärzte sagten. Ich danke Dir fürs Lesen und Kommentieren und grüße Dich herzlich, Brigitte


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 06.10.2019

Was ist Welt ? Wer bevölkert sie ? Manchmal, denke ich, ist es
gut, wenn einige Vögel auf der Erde bleiben und den Anständigen
den Vorzug geben zur Weiterreise geben. Wer möchte schon
in der Anderswelt die Un-Lieben wiedersehen ?
HG Olaf

 

Antwort von Brigitte Waldner (07.10.2019)

Lieber Olaf, ich glaube dafür ist vorgesorgt, dass wir den Un-Lieben nicht mehr begegnen müssen. Das Gedächtnis wird gelöscht. Liebe Grüße und danke, Brigitte


Neytiri (eMail-Adresse privat) 06.10.2019

Liebe Brigitte,

du greifst in deinem nachdenklich stimmenden Gedicht ein Thema auf, das wohl jeder von uns mit vorrückendem Alter zunehmend erfährt - immer mehr Menschen, die einmal Teil unseres Lebens waren, sind, gehen fort. Für immer. Zurück bleiben wir mit dem Gefühl, ein gutes Stück mehr allein, ja einsamer geworden zu sein ...
Danke dir für's Teilen!
Wünsche dir viel Kraft und Mut!
Ganz liebe Grüße sendet dir
Angela

 

Antwort von Brigitte Waldner (06.10.2019)

Liebe Angela, ja das ist wohl unser Schicksal. Vielen Dank für Dein Interesse an meinem Gedicht und den freundlichen Kommentar. Liebe Grüße und einen schönen Restherbstsonntag, Brigitte


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).