Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Kampf zwischen Gut und Böse“ von Heinz-Walter Hoetter

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heinz-Walter Hoetter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Offene Fragen“ lesen

Margitta (margitta.langegmx.net) 07.10.2019

Guten Morgen lieber Heinz-Walter,

ich bin überzeugt, die Mehrheit der Menschheit ist gut! Vor den Bösen sei auf der Hut.
Leider kann man nicht in die Köpfe und Seele hinein schauen.

Wünsche eine gute Woche
Margitta

 

Antwort von Heinz-Walter Hoetter (07.10.2019)

Liebe Margitta! In der Natur gibt es weder gut noch böse. Die Welt ist an sich kein seltsamer Ort, aber durch den Menschen wird sie es. Allein durch die Religionen wird das bestätigt, dass der Mensch böse (widernatürlich) angelegt ist. Bis heute haben die sog. monotheistischen Weltanschauungsideologien an die 350 Millionen Menschen ermordet, davon der Islam allein 270 Millionen. Wie kann das sein, wo doch alle Religionen den Frieden predigen? Und was ist mit den Millionen und Abermillionen ermordeter Menschen durch andere Ideologien (Kommunismus, Sozialismus, Faschismus usw.)? Nein, die Kreatur Mensch, die sich mehr als nur überschätzt, hat einen äußerst bösen Kern, der auch mit Vernunft und Verstand nicht unter Kontrolle zu bringen ist. Gruß Heinz-W.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).