Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Träume vom Süden“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 09.10.2019

Kommt drauf an, wo du bist. Manche Regionen sind jetzt regnerisch oder feucht Franz. Gut geschrieben. Daher gern gelesen von RT, der dich freundlich grüßt.


Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 08.10.2019

Lieber Franz! Wie du ja schon mitbekommen hast, sind wir regelmässig im Süden aber immer dort wohnen möchte ich nicht. Ich fühle mich dort nicht daheim und es zieht mich stets wieder zurück. Ich liebe hier mein kleines Dörfchen, in dem ich meine Ruhe finde. Wenn ich einen von beiden Wohnsitzen verkaufen müsste, dann wäre es der im Süden. Herzliche Grüsse Karin


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 07.10.2019

Lieber Franz,
bei uns im "Süden" ist es bei Tage noch schön warm, aber nachts ganz schön kalt.
Wir haben bei Sonnenschein ja meistens starken Mistral, und der kann so richtig durch die Ritzen flitzen.
Ja, der Mensch will eben "alles" haben!
Schlaf gut, herzlich Wally
Ich schreibe manchmal etwas spät in mein "Kistchen"


Musilump23 (eMail-Adresse privat) 07.10.2019

Franz, die Wärme ist es, auf die es sich zu träumen und zu sinnieren lohnt. Trotzallerdem spannt dein Gedicht aber den Bogen zur unvermeidlichen Realität, wo am kommenden Wochenende wohlige Wärme mit teils süßen Senioren-Träumen angesagt wird.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 07.10.2019

Lieber Franz,

der Süden hat viele Reize aber die Menschen sind auch dort nicht zufrieden wenn immer nur die Sonne scheint. Bei uns ist das schon richtig. Jede Jahreszeit ist mir recht denn jede hat ihre Schön-und Besonderheiten.
Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 07.10.2019

...Francesco von wegen,
ich fahre der Sonne noch entgegen;
das Meer möcht ich noch einmal sehn,
und dann erst in die Winterpause gehn.

Gut geträumt und nichts versäumt, meint mit lG, Bertolucci.


rnyff (drnyffihotmail.com) 07.10.2019

Du sagst es, aber man darf nicht vergessen, dass es im Süden zwar warm ist, aber in den Herbst-und Wintermonaten auch meistens feucht. Schlüpfe mal abends in ein klammes Bett. Herzlich Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).