Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Betrachtungsweis(heit)en: Geht die Liebe durch den Magen?🍽“ von Ursula Rischanek

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aphorismen“ lesen

Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 13.10.2019

Liebe Männermägen-Kennerin Uschi...
sogar der Ärger- meist schlecht verdaulich
schlägt auf den Magen- oftmals vertraulich
Schokolade hilft Dir bei Kummer
Morgends als beste Zugnummer!!
Lukullus? oder kann´s Gigolo beim Tanzen richten?
Meckernder Greis will allein sein Ranzen "dichten"!!
Ein knurrender Tipp so am Teller-Rande:
aber bitte mit Sahne...wie´s UDO kannte!!
;-))))
Herzl. sonnige Mittagsgrüße
vom Feinschmecker Jürgen
aus dem Spätzle mit Soß-Ländle

 

Antwort von Ursula Rischanek (13.10.2019)

Lieber Feinschmecker Jürgen, gerne las ich Deine Zeilen, die bei mir nun hier verweilen, um zu kommen nun zum Schluss, nur die Lieb` ist Hochgenuss! Wenn dies beide sodann sehen, nun was könnt` s wohl Schön` res geben! Herzlichen Dank und ganz liebe Grüße zu Dir, Uschi


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 13.10.2019

Liebe Uschi. Ich als Genießer sage ja und meine Frau ist sich dessen bewusst! Grüße der Franz

 

Antwort von Ursula Rischanek (13.10.2019)

Lieber Franz, nun denn, dann ist ja alles gut bei euch! Freut mich, herzlichen Dank und liebe Grüße, Uschi


claudia savelsberg (cs205web.de) 11.10.2019

Liebe Uschi,
ich musste schmunzeln, und kann dir nur Recht geben ... Es kommt auf die richtige Würze an, dann freut sich jeder Mann sehr schnell auf das Dessert. Und wenn dieses dann mit Raffinesse im schwarzen Negligé serviert wird .....
Liebe Grüße, Claudia
P.S. Das Foto ist phantastisch. Wo wurde es aufgenommen?

 

Antwort von Ursula Rischanek (11.10.2019)

Liebe Claudia, mit Rafinesse und etwas Geschick kann man so allerhand bewegen wenn es drauf ankommt ;-)) Diese üppig nachgestellte Tafel war anlässlich einer Ausstellung in meinem Lieblingsschloss Grafenegg in NÖ i.d.Nähe von Krems, dazu habe ich auf fb auch zahlreiche Bilder eingestellt, ein richtiges Märchenschloss mit unzähligen lohnenden Fotomotiven! Herzlichen Dank und ganz liebe Grüße, Uschi


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 10.10.2019

...Uschi, das ist leicht möglich. Nach gutem Essen steigt die Libido und umgekehrt, nach maßlosem Sex steigt das Bedürfnis zu gutem Essen.
LG Bertl.

 

Antwort von Ursula Rischanek (10.10.2019)

...Bertl, nun denn doch allzuviel ist bekanntermaßen ungesund - wovon - nun das würde hier wohl zuweit führen. Doch die Freude an der Zubereitung von wohlschmeckenden Dingen die habe ich zweifellos und wenn sie dann auch noch gut ankommen, warum nicht! Liebe Grüße immer augenzwinkernd und herzlichen Dank auch dir, Uschi


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 10.10.2019

Liebe Uschi, es passt mal wieder herrlich. Deine Gedichte sind immer Ansporn für mich, noch einen drsufzusetzen:

Wenn eine Frau es gut versteht
des Mannes Leibgericht zu kochen,
zudem ihm noch den Kopf verdreht
so dass sein Herz sie hört schon pochen, 

dann sollte sie die Stunde nutzen
bevor sie seinen Teller füllt
sich selbst etwas "herauszuputzen"
in einem Hauch von Nichts gehüllt.

Der Lohn wird sein zunächst für ihn
die Vorfreude auf gute Speise
jedoch auch sie ist weg und hin
zuvor geht's auf die Liebesreise.

Und die Moral  nicht zu vergessen:
Erst kommt die Liebe, dann das Essen!

Wünsche Dir ein vorzügliches Abendessen 

LG Horst

 

Antwort von Ursula Rischanek (10.10.2019)

Lieber Horst, auf pochende Herzen stets wohl zu hören, ja das ist es, so kann man den Mann schon betören, mit Speisen die raffiniert auch gewürzt, das Warten dadurch sich vielleicht verkürzt, der Appetit der nun wurd angeregt, wonach ihm dann der Sinn wohl steht? Doch dies würd` wohl zuweit hier führen....und an Geheimnisse woll`n wir doch nicht rühren ? Oder etwa doch? Sei herzlich bedankt für Deine so immer wunderbar passenden Kommentare und Zeilen, die mich stets von Neuem erfreuen! Schönen Abend noch und ganz liebe Grüße, Uschi


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 10.10.2019

Ein sehr schönes Gedicht, das alte Zeiten bespricht.
Mein Vater war ein sehr nervöser Mensch - vom
Sternzeichen her ein Löwe.
Meine Mutter sagte damals zu mir:
"Gib dem Löwen Futter, wenn du ein schönes Leben
haben willst."
Ih denke, dass diese Einstellung heute eher unbekannt ist.
HG Olaf

 

Antwort von Ursula Rischanek (10.10.2019)

Nun ich würde nicht unbedingt nur von alten Zeiten sprechen lieber Olaf, wenngleich viele Frauen heutzutage eher auf Tiefkühlkost setzen. Es gibt schon noch einige, die auch Schmackhaftes zuzubereiten wissen und wenn es dann noch gut ankommt - warum nicht ;-))) Herzlichen Dank und liebe Grüße, Uschi


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 10.10.2019

Denke schon, dass es bei manchen so ist, wie du es beschreibst, liebe Uschi. Dieses Thema habe ich mit meinem "Interview in Sachen Liebe" aufgegriffen. Denke mir, dass es dir gefällt, so wie mir dein Gedicht. Herzlich grüßt dich RT.

 

Antwort von Ursula Rischanek (10.10.2019)

Das freut mich lieber Rainer, herzlichen Dank! Liebe Grüße auch dir, Uschi


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).