Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Persönliche Begegnung“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Absurd“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 13.10.2019

Hier zu diesem Gedicht lieber Robert denke ich, In mancher großen Stadt fühle auch ich mich zuweilen nicht glücklich und mache eine Standortbestimmung! Da dreht sich vieles im Kopf! Grüße Dir der Landmensch Franz

 

Antwort von Robert Nyffenegger (13.10.2019)

Danke Dir, Du sagst genau das, was ich beschreiben wollte. Die Menschheit hat sich seit meiner Jugend mehr als verdoppelt, sodass es in den Städten eng und ungemütlich wird. Zusätzlich hat es jetzt Leute und Touristen aus allen Winkeln der Welt. Das Fremde herrscht. Schönen Sonntag und lieber Gruss, Robert


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 12.10.2019

Lieber Robert,

es mag ja absurd sein dein schönes Gedicht. Weiss jedoch jeder von ihm selbst wer und was er in Wirklichkeit ist ?

Herzlich Karl.-Heinz

 

Antwort von Robert Nyffenegger (12.10.2019)

Danke Dir, Du hast es erkannt. Besonders in der Masse kann man sich kaum mehr erkennen. Lieber Gruss in der Hoffnung auf noch einige wunderschöne Herbsttage in BC. Herzlich Robert


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 11.10.2019

Lieber verwirrter Spiegel(los)Dichter Robert...
selbst im Wasser (oder Wodka?) erkennst du dein Bild
irgendwie verrückt (oder verstrahlt) wird´s Schutzschild
trotzdem bleiben viele inkoknito
zum Haare raufen- bei mir? Dito
ein kleiner sparsamer Tipp so am Rande:
tattowier´ dir´n QR-Code auf Handkante! ;-))
P.S.: natürlich geht´s auch anderswo...auf´m POPO?!?
Herzl. coole Abendgrüße
am heutigen WeltEIERtag
vom Schwabenfreund Jürgen

 

Antwort von Robert Nyffenegger (12.10.2019)

Danke Dir herzlich für die guten Ratschläge, das mit dem QR-Code finde ich genial und habe mich sofort bei einem Tattoo-Studio angemeldet. Popo scheint mir übrigens ideal, ich habe ja bekanntlich immer einen Spiegel mit und muss somit nicht auf ihn verzichten. Ganz schönes Wochenende wünsche ich Dir, lieber Gruss Robert


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 11.10.2019

...Robert, das schaut aber nicht so gut aus, wenn du ohne Spiegel nicht mehr fortgeh'n kannst. Besser du nimmst die Frau mit, die wird dich schon kennen, wenn sie sich selbst auch noch kennt. Sonst bräuchte man echt ein Nummernschild.
In China würd ich das versteh'n, dort kannst ja nicht einmal die Schrift lesen.
LG Bertl.

 

Antwort von Robert Nyffenegger (12.10.2019)

Das mit meiner Frau ist eine Superidee, ich habe sie gefragt und sie ist nicht echt begeistert, folglich muss ich eine andere Begleitung suchen. Auf jeden Fall hab herzlichen Dank und ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, herzlich Robert


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 11.10.2019

Ja, ja - alles ist im Fluss, Ich passe da auf, dass ich vom reißenden
Strom unserer Gegenwart fortgerissen werde.
Herzliche Grüße
Olaf

 

Antwort von Robert Nyffenegger (11.10.2019)

Du machst das richtig. Wird man mit dem Strom mitgerissen, ist man immer unter den Leuten und somit dabei. Mit schmunzelndem Gruss und herzlichem Dank, Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).