Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Nicht jeder kann dichten .....🖋️ “ von Ursula Rischanek

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 15.10.2019

In der Tat denke ich manchmal, diese oder jener sind fürwahr mutig, wenn man bestimmte Werke liest, liebe Uschi. Da bist du aus einem richtig guten Holz geschnitzt und deine Gedichte gefallen mir nahezu ausnahmslos. Bin derzeit bei den Kurzgeschichten zu finden. Wenn du Lust hast, schau bitte rein. Herzlichst RT

 

Antwort von Ursula Rischanek (15.10.2019)

Oh, da bin ich aber froh lieber Rainer, und bedanke mich! Auch ich habe schon die Tagebucheinträge meines kleinen Hundes als Kurzgeschichten verfasst - und sogar ein kleines erotisches Märchen ;-))) leider ist die geneigte Leserschaft zumeist bei den Gedichten unterwegs was eigentlich schade ist. Liebe Grüße, Uschi


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 14.10.2019

Liebe Uschi,

nicht jeder kann dichten, da reihe ich mich mit ein.
Das Schreiben bereitet mir viel Freude und ob ich
andere damit begeistern kann, hängt von jedem
Leser selbst ab.
Deine Werke hingegen finde ich immer gelungen.

Schicke dir liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Ursula Rischanek (14.10.2019)

Liebe Hildegard, immer mit Augenzwinkern, und die Freude ist doch die Hauptsache daran. Wenn es dann auch noch zusätzlich anderen gefällt, dann ist es doch wunderbar und eine Bestätigung. Wieviel kann man dadurch kompensieren und der Seele Luft machen wenn man es niederschreibt. Ich lese deine Texte immer sehr gerne und mit viel Freude! Herzlichen Dank und ganz liebe Grüße, Uschi


claudia savelsberg (cs205web.de) 14.10.2019

Liebe Uschi,
wieder sehr schön verdichtet. Mir fiel dazu spontan das (berühmte) Diktum des von mir verehrten Joseph Beuys ein "Jeder Mensch ist ein Künstler", das von vielen Kunstkritikern häufig aus dem Zusammenhang gerissen wurde. Aber, ob jeder wirklich dichten kann oder eine KG schreiben kann, das wage ich dann doch zu bezweifeln. Schicke Dir gerne das Beuys-Zitat in voller Länge, wenn Du magst.
Herzlichst grüßen Claudia und Sammy

 

Antwort von Ursula Rischanek (14.10.2019)

Liebe Claudia, ein jeder ist wohl selbst verantwortlich, und meinte nicht selbst Beuys auch: Selbst die Gestaltung der Gesellschaft wäre eine Kunst, und dem Künstler steht es frei Regeln und Konventionen zu gehorchen oder eben auch nicht. Ich wäre niemals so vermessen mich gar als Dichter oder Poet zu bezeichnen, umso mehr ich dies, das Texten, erst seit etwa zwei Jahren betreibe, also wenn Du so möchtest, eine Spätberufene bin. Herzlichen Dank und einen schönen Wochenstart Dir und deinem Felligen! Liebe Grüße aus dem seit mehreren Tagen schon nebelverhangenen Wien, Uschi


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 14.10.2019

Hallo Uschi.

Nicht jeder, (schreibst Du im Gedicht)
könnt' dichten, doch das glaub ich nicht.
Wer sich bemüht in allen Dingen
der kann es selbst zum Dichter bringen.
Und wenn es hier und da so scheint
dass dies und das wohl ungereimt,
so hat es trotzdem Hand und Fuß
und alles wird dann gut zum Schluss.

Herzliche Grüße zum Wochenanfang
sendet Horst




 

Antwort von Ursula Rischanek (14.10.2019)

Lieber Horst, mein Titel - natürlich augenzwinkernd - lautet: Nicht jeder kann dichten .... oder doch? Also die Verneinung und gleichzeitige Infragestellung sagt doch schon alles. Es ist wohl so wie im wirklichen Leben auch, gar viele interpretieren so manchen Text auf die mannigfachste Art und Weise. Und dies ist auch gut und recht so - wie armseelig wäre es doch, wenn es anders wäre und ein jeder von uns gleich fühlen, denken, empfinden und interpretieren würde. Ich bin prinzipiell ein positiv eingestellter Mensch der noch an das Gute und Richtige glaubt im Leben, wenngleich dies nicht immer ganz einfach ist. Herzlichen Dank auch dir und schönen Wochenstart! Uschi


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 13.10.2019

Vielleicht gefällt dir zwischendurch ein Limerick:

Der Hund des Nazis
Der Hund eines Nazis aus Kerben,
will für's Herrchen heldenhaft sterben
Bald schon liegt der Held
zerfetzt im Maisfeld
Wartet winselnd auf sein Verderben.

Vielen Dank für dein Gedicht. Vergesset nur die Botschaft nicht.
HG Olaf

 

Antwort von Ursula Rischanek (13.10.2019)

Lieber Olaf, dein Limerickgedicht gelesen, auch damit habe ich mich schon mal beschäftigt. Wie könnte ich auch nur vergessen - die Botschaft jeh auf die versessen - nicht jeder der auch Worte schlichtet - er schafft es auch, dass sie verdichtet - wenngleich zumeist beim Reimeschmieden - so mancher besser wär geblieben - um Worte die zwar auch ersonnen - und selbst der Menschengeist begonnen - dies könnte man schier endlos führen - und dazu auch noch viel sinnieren - sogar ein wenig spintisieren - hab Dank auch du für deine Zeilen - im Maisfeld können sie verweilen. LG Uschi


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail-Adresse privat) 13.10.2019

Worte können Waffen sein, aber beim Dichten werden sie zu Blumen. Lächeln von Monika

 

Antwort von Ursula Rischanek (13.10.2019)

Wie wahr liebe Monika, welch schöner Kommentar von dir. Freu mich wenn es gefallen hat, herzlichen Dank auch dir! Liebe Grüße, Uschi


Heike Diehl (diehlheike624gmail.com) 13.10.2019

Hallo Uschi
Manchem fällt das Dichten leicht, ein anderer tut sich etwas schwerer, aber eins haben wir
Hobbyschreiber alle gemeinsam : Spass am Schreiben .
Du hast es perfekt formuliert.
Liebe Dichtergrüsse Heike

 

Antwort von Ursula Rischanek (13.10.2019)

Hallo Heike, das freut mich sehr, manchmal lasse ich mich von den Texten anderer gerne inspirieren und komme so auch auf so manch erbauliche Zeile. Schön wenns dir gefällt, herzlichen Dank und liebe Grüße, Uschi


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).