Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Brieffreundschaft“ von Hildegard Kühne

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hildegard Kühne anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensermunterung“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 16.10.2019

Deinem schönen Gedicht, liebe Hildegard, entnimmt man recht gut, wie schade es doch ist, dass heute so wenige Briefe, auch unter Liebenden, geschrieben werden. Gut, dass du dieses Thema daher lyrisch aufbereitet hast. Weiß nicht, ob du mein "Ihr letzter Brief" gelesen hast. Würde mich freuen, mein Gedicht gefiele dir ebenso wie mir deins. Herzlichst RT

 

Antwort von Hildegard Kühne (17.10.2019)

Lieber Rainer, meinen herzlichen Dank für deinen Beitrag und so sollte es auch verstanden werden. Das Herzliche bleibt oft auf der Strecke und es wird nur in Kürzeln gesimst, schade. Deinen Hinweis nehme isch sehr gerne an und werde es auch nachholen. Schicke dir liebe Grüße von Hildegard


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 15.10.2019

Früher schrieb man einen Brief,
heute wird man gebrieft.
Geladen wird man zum BRIEFING.

Früher liebte man die WEILE,
heute schreibt man - ganz in EILE.
HG Olaf

 

Antwort von Hildegard Kühne (15.10.2019)

Lieber Olaf, für deine lieben Worte meinen Dank und jeder gibt vor, keine Zeit zu haben. Es mangelt oft an die innere Ruhe und in Eile sind schnell paar Zeilen getippt. Liebe Grüße von Hildegard


Silberfee (daisy1190a1.net) 15.10.2019

Liebe Hildegard,

und ist es nicht auch viel schöner und persönlicher, auf schönem Bütten vielleicht auch noch mit wunderbarer Handschrift, die Zeilen eines lieben Freundes in Händen zu halten.

Wenn sie vielleicht auch dann noch verdichtet sind, ja was könnte man als Frau sich noch mehr wünschen.

Gerne gelesen schicke ich dir ganz liebe Grüße, Uschi

 

Antwort von Hildegard Kühne (15.10.2019)

Liebe Uschi, meinen herzlichen Dank für deinen verstandenen Kommentar. Es bereitet immer große Freude, einen liebevoll geschriebenen Brief in den Händen halten zu können. Ich möchte mich nicht in der Nostalgie wälzen. Auch ich sende Kurznachrichten und SMS, aber ein handgeschriebener Brief ist wundervoll. Schicke dir herzliche Grüße von Hildegard


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 15.10.2019

Heute liebe Hildegard schreibt man SMS oder was auch immer, doch meine Freundschaften diese achte ich sehr! Wenn auch zuweilen durch Anruf! Grüße Franz
*Ich mochte und mag diese Briefe!

 

Antwort von Hildegard Kühne (15.10.2019)

Danke dir herzlich lieber Franz, und es soll ja jeder für sich entscheiden. Eine kurze SMS ist in Ordnung. Liebe Grüße von Hildegard


rnyff (drnyffihotmail.com) 15.10.2019

Schön und bestens geschrieben und alte Zeiten herauf beschwört. Doch ich gestehe ganz herzlich, mein letzter Brief, den ich von Hand schrieb, ist vermutlich fünfzig Jahre alt. Nach dem Schreiben konnte ich ihn nicht mehr lesen und meine Frau hat ihn mir übersetzt, drum weiss ich, weshalb ich das handschriftliche Schreiben unterlassen habe. Herzlich Robert

 

Antwort von Hildegard Kühne (15.10.2019)

Lieber Robert, für deinen interessanen Beitrag meinen Dank und was es für einen Grund hatte, dass handschriftliche Schreiben aufzugeben, weißt du am besten. Vielleicht bin ich eine Nostalgie im handschriftlichen Briefe schreiben. Ich mache es heute noch mit großer Freude und ich bin auch begeistert, wenn ich so einen liebevoll geschriebenen Brief lesen darf. Danke dir und schicke dir herzliche Grüße von Hildegard


Bild Leser

Trickie Wouh (1und1jasminonline.de) 15.10.2019

Liebe Hildegard.
Als Jugendliche hatte ich auch Brieffreundschaften.Es war immer schön,wenn man nach Hause kam und ein persönlich geschriebener Brief lag im Kasten oder auf dem Tisch.Vielleicht war der Briefumschlag auch noch mit kleinen Bildchen verziert.Leider geht heute ja so gut wie alles über WhatsApp oder PC.Schade eigentlich.
Danke für die schöne Erinnerung.
Sei ganz lieb gegrüßt,von deiner
Brigitte

 

Antwort von Hildegard Kühne (15.10.2019)

Liebe Brigitte, meinen Dank für deinen ausführlichen Kommentar und es wird wohl ein wenig nostalgisch klingen, doch pflege ich heute noch handschriftliche Brieffreundschaft. Schicke dir herzliche Grüße von Hildegard


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 15.10.2019

Selten genug ist dies Freude, liebe Hildegard, umso mehr kann ich dich jetzt verstehen.

Herzliche Grüße von Margit

 

Antwort von Hildegard Kühne (15.10.2019)

Liebe Margit, danke dir herzlich für deine zustimmenden Worte und handgeschriebene Zeilen können viel Gutes bewirken. Liebe Grüße von Hildegard


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 15.10.2019

Liebe Hildegard, es ist wirklich schade, dass heutzutage keine Briefe mehr geschrieben werden. Sie halten schöne Momente wach, die man sich von Zeit zu Zeit hervorholen kann.Die negativen kann man ja vernichten.
Hab deine Zeilen gern gelesen.
Lieben Gruß
Ingrid

 

Antwort von Hildegard Kühne (15.10.2019)

Liebe Ingrid, danke dir herzlich für deinen ausführlichen Beitrag, dem ich gerne zustimme. Handgeschriebenen Brief lesen weckt so viel Vertrauen, was aus einer SMS gar nicht kommen kann. Schicke dir herzliche Grüße von Hildegard


Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 15.10.2019

Liebe Hildegard! Briefe liegen nur noch selten im Briefkasten weil heutzutae meist alles nur noch über Internet geht. So ein Brief ist doch viel persönlicher und hinterlässt ewige Erinnerungen. Solche schönen Briefe sammle ich und ich habe davon eine ganze Kiste voll. Ab und zu hole ich sie raus und lese sie wieder. Liebe Regengrüsse Karin

 

Antwort von Hildegard Kühne (15.10.2019)

Liebe Karin, meinen Dank für deinen ausführlichen Beitrag und dem kann ich voll zustimmen. Trotz Internet schreibe ich immer noch gerne Karten und Briefe. Für mich ist es wahrhaftig so, wenn ich den Brief lese, habe ich einen ganz persönlichen Bezug zum Schreiber. Wie du es auch geschrieben hast, Briefe, die mir sehr zu Herzen gehen, habe ich auch aufbewahrt. Aus deinem Gruß entnehme ich, dass es regnet. Wir bekommen heute noch herrlichen Sonnenschein, die ich dir mit lieben Grüßen sende, Hildegard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).