Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Tagetesfeld“ von Inge Offermann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Inge Offermann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de) 17.10.2019

Da muss ein prächtiges Leuchten sein
im besonderen Abendsonnenschein...

Liebe Grüße kommen zu dir - Renate

 

Antwort von Inge Offermann (18.10.2019)

... ehe die Dunkelheit bricht herein. Herzlichen Dank für dein Gedicht zu den Studentenblumen. Ein schönes Oktoberwochenende wünscht dir mit lieben Grüßen, Inge


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 17.10.2019

Liebe Inge,

ich musste mehrmals hinschauen auf die riesigen Blumen, die ja Tagetes heißen, aber einst nur in Kleinblumenform gepflanzt wurden. Jeden Tag gehe ich daran vorbei und wundere mich immer wieder, was haben sie mit euch gemacht? Na ja, schön sind sie wohl.

Herzlich, Margit

 

Antwort von Inge Offermann (18.10.2019)

Liebe Margit, inzwischen sind die meisten Studentenblumen, vor allem die größeren Sorten verblüht oder aus Parkanlagen entfern, doch in einem Hanggarten sah ich heute noch ein Rundbeet mit klassischen gelbbraunen kleinblütigen Pflanzen. Herzlichen Dank für deine Zeilen. Dir liebe Grüße und ein angenehmes Herbstwochenende, Inge


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 17.10.2019

Liebe Inge, ich darf mich auch jeden Tag an einem kleinen Tagetesfeld meiner Nachbarin erfreuen. Bei mir werden sie immer sofort von den Schnecken vernichtet...
Ihre kräftigen Farben passen zum goldenen Laub mancher Bäume.
Liebe Grüße in einen hoffentlich auch bei dir sonnigen Tag,
Christa

 

Antwort von Inge Offermann (18.10.2019)

Liebe Christa, gerade Nacktschnecken können Studentenblumen ganz kahl fressen, ein unerfreulicher Vorgang für den Gartenbesitzer. Bei uns bewundere ich diese Blumen gerne im Spätsommer in Gärten, Parkanlagen und auf ländlichen Blumenfeldern. Herzlichen Dank für deine Zeilen. Dir liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Inge


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 17.10.2019

Liebe Inge,

so weit das Auge reicht sieht man das Tagetesfeld mit seiner
herrlichen Blütenpacht strahlen. Die milden Herbsttemperaturen
unterstützen die Schönheit der Natur.

Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Inge Offermann (18.10.2019)

Liebe Hildegard, gerade im September konnte ich diese gelborangene Pracht erleben ebenso in Parkanlagen. Inzwischen blühen dort Stiefmütterchen. Diese vertragen den Regenoktober besser. Vielen Dank für deine Zeilen. Liebe Grüße sendet dir Inge und wünscht dir ein schönes Wochenende


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).