Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Eifriger Lehrling“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Leidenschaft“ lesen

Silberfee (daisy1190a1.net) 29.10.2019

Nun denn lieber Rainer:

Da ist ja alles sonnenklar,
vergaß die Hierarchie sogar,
denn eines ist nun ganz gewiss,
der Chef hätt` selbst wohl gerne Biss,

auf`s hübsche Mäuschen die mit Blei,
gern immer eilt sogleich herbei,
wenn er sie ruft auch zum Diktat,
vielleicht gar selbst in sie vernarrt?

Köstlich der von Dir beschriebene Büroalltag wo doch gewisse Hierarchien stets eigehalten werden sollten ;-)))

Liebe Grüße, Uschi

 

Antwort von Rainer Tiemann (29.10.2019)

Liebe Uschi, schön von dir gelesen und so gekonnt gereimt von dir kommentiert zu werden! Danke mit ganz herzlichen Grüßen von RT.


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 24.10.2019

Lieber Rainer,

ein köstliches Gedicht. Die Sekretärin muss es nötig haben.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (24.10.2019)

Wenn es dir gefiel, lieber Karl-Heinz, freue ich mich. Dir freundliche Grüße nach Kanada von RT.


Sonja-Soller (sonjasollerweb.de) 23.10.2019

Guten Morgen Rainer,
wieder ein gelungenes Schmunzel-Gedicht.
Habe es sehr gerne gelesen.

Herzliche Grüße aus dem trüben Stade
sendet Sonja

 

Antwort von Rainer Tiemann (23.10.2019)

Danke fürs Lesen, Sonja, und sonnige Grüße aus dem Rheinland von RT.


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 23.10.2019

Schmunzel...
nur kein Neid, lieber RT!°
sdchmunzelt
der Paul

 

Antwort von Rainer Tiemann (23.10.2019)

Schön, wenn es dir gefiel, lieber Paul. Herzlich grüßt dich RT.


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 22.10.2019

...Rainer, ein guter Witz, entweder wird der eifrige Lehrling hinauf oder hinaus befördert. *Grins*
LG Bertl.

Tippfehler: "So treibt sich keiner hier rum", sollt's heißen.

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2019)

So ist es, Bertl! Danke fürs Lesen und deinen Hinweis. Das kommt davon, wenn man über Smartphone Gedichte einstellt. Herzlichst RT


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 22.10.2019

Liebef Rainer,
der Chef glaubte von seinen Lehrling ausgebotet zu werden,
er hatte bestimmt den Lippenstift als sein Eigen gesehen.
Herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2019)

Vermutlich war es so bei den Protagonisten, liebe Hildegard. Danke mit herzlichem Gruß. RT


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 22.10.2019

Klasse lieber Rainer! Schmunzelgrüße Franz

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2019)

Danke, Franz, bin sicher, diese "Stifte" machen Karriere! Freundlich grüßt dich RT.


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 21.10.2019

Das ist fürwahr ein steiler Zahn, der hinter diesem Lippenstift versteckt sich nach den Frauen reckt, lieber Rainer. Hat mich jetzt erheitert und den netten Abend gestiftet...
Danke und herzliche Grüße von Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2019)

Über deinen liebenswerten Kommentar freut sich RT sehr, liebe Margit. Diese Lehrlinge brauchen wir, das Leben braucht Liebe. Ganz herzlich grüße ich dich. Danke fürs Lesen!


Musilump23 (eMail-Adresse privat) 21.10.2019

Lieber Rainer,
wiederum ein guter Schmunzler!
Mir fällt auf, dass gerade die im Spiel stehenden Stifte dieser heiklen Situation auch deine Feder richtig flüssig machen. Denn ohne viel Gepose lässt du hier die Fantasie und Wahrheit wie Wasser durch die Finger rinnen. So wandelt der Humor den täglichen Wahnsinn in einen regelmäßigen Leichtsinn.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2019)

Wenn solche Protagonisten auftreten, lieber Karl-Heinz, bereichern sie nicht nur die Berufswelt, sondern vielleicht auch das Forum. Danke für stets intelligente Kommentare zu meinen Werken. Herzlich grüßt dich RT.


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 21.10.2019

Ein fortschrittlich denkender Azubi. Zielorientiert eben.
Das müsste dem Chef doch eigentlich gefallen???
MUNDere Grüße
schickt Ingrid

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2019)

So können Karrieren auch beginnen, liebe Ingrid. Danke für den verständnisvollen Kommentar und freundliche Grüße von RT.


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 21.10.2019

Da kommen mir sofort Gedanken,
die Claudia schon geäußert.
Ob der "Lippen-Stift" kam ins Wanken
bei diesem lauten Gebrumm?
Ich glaube das kaum, weil er doch so
beliebt ist bei allen Frau'n.
Eine Lippe mehr oder weniger
wird ihn nicht vom Sockel hau'n.

Köstlich, lieber Rainer!

Abendgrüße von Renate

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2019)

Wenn du es so empfindest, liebe Renate, hat sich das Gedicht schon gelohnt. Dir ein herzliches Dankeschön für deinen netten Kommentar. Herzlichst RT


claudia savelsberg (cs205web.de) 21.10.2019

Dieser (Lippen-) stift wird wohl in diesem Unternehmen wohl eine große Karriere machen... Der brummige Chef hat sie vielleicht heimlich gewünscht, dass ihn seine Sekretärin auch mal küsst ... Beide Lesarten kann ich mir vorstellen.
Mit einem Schmunzeln grüßt Claudia

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2019)

Dein gelungener Kommentar, liebe Claudia, trifft vermutlich ins Schwarze. Die erdachte Geschichte in Reimen wird es geben. Dir gilt mein Dankeschön fürs Lesen. Herzlich grüßt dich RT.


Bild Leser

Lichtschatten (eMail-Adresse privat) 21.10.2019

Wer träumt denn davon? * Lach ! Nicht ernst nehmen. LG. L.

 

Antwort von Rainer Tiemann (22.10.2019)

Hallo Lutz, gäbe es doch mehr dieser Unangepassten! Wir hätten mehr Freude am Beruf, am Leben und vielleicht auch im Forum. Danke mit freundlichem Gruß. RT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).