Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Unser tägliches Essen“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Klartext“ lesen

Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 23.10.2019

Lieber Franz! Das habe ich auch schon oft gesehen, dass Menschen das Essen einfach entsorgen. Man könnte das doch eventuell den Tieren das zukommen lassen. Bei meinen Eltern wurde nie etwas weggeschmissen. Sie haben den Krieg miterlebt und wussten, wie wertvoll Essen ist. Wie du schon schreibst, den Menschen geht es zu gut. Herzliche Grüsse Karin

 

Antwort von Franz Bischoff (24.10.2019)

Richtig liebe Karin! Es gibt genügend Erlebnisse betr. Umgang mit Essen, die mir einen schönen Tag versaut haben. Ich pers. habe fast nur gute Zeiten gekannt, doch meine Eltern und auch Geschwister, diese kannten schlechte Zeiten und somit bewerte ich mein tägliches Essen sehr hoch! Wenn ich auch ein kleiner Gourmet bin, so schätze ich wahrlich auch oft sehr schlichtes und einfaches Essen und da landet nichts im Müll! Danke dem Kommentar auch hier wieder und Grüße Franz


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 23.10.2019

Lieber Franz,

als ich im Bergwerkslager von 2500 insassen Dienst tat wurde nach jedem Essen
nicht nur Reste auf den Tellern sonders sogar gutes uebrig gebliebenes Essen in grosse Tonnen geschuettet und auf eine Waldlichtung gefahren. Der Inhalt der kuebel war f[r ein Dutzend Baeren ein gefundenes Fressen. Das geschah dreimal an jeden Tag.

Herzlich Karl - Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (23.10.2019)

Schrecklich wenn man immer wieder sieht lieber Karl - Heinz, wie gutes Essen auf dem Müll landet! Viele Grüße - Wünsche Hildegard und Dir! Es gibt genügend Erlebnisse betr. Umgang mit Essen, die mir einen schönen Tag versaut haben. Ich pers. habe fast nur gute Zeiten gekannt, doch meine Eltern und auch Geschwister, diese kannten schlechte Zeiten und somit bewerte ich mein tägliches Essen sehr hoch! Wenn ich auch ein kleiner Gourmet bin, so schätze ich wahrlich auch oft sehr schlichtes und einfaches Essen und da landet nichts im Müll! Danke dem Kommentar auch hier wieder und Grüße Franz


Musilump23 (eMail-Adresse privat) 22.10.2019

Franz, in deinem Gedicht wird der Leser eingeladen, seine eigenen Gedanken zu diesem Leidwesen zu un-tersuchen. BIss für Biss, zwischen salzig und süß, entfaltet sich in den Kommentaren eine gewisse Göttlichkeit Aber die fleischgewordene Missgunst auf der Welt verschwindet nicht. Wahrscheinlich nie!
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (23.10.2019)

Wahrlich herzlichen Dank dem Kommentar lieber Karl - Heinz! Es gibt genügend Erlebnisse betr. Umgang mit Essen, die mir einen schönen Tag versaut haben. Ich pers. habe fast nur gute Zeiten gekannt, doch meine Eltern und auch Geschwister, diese kannten schlechte Zeiten und somit bewerte ich mein tägliches Essen sehr hoch! Wenn ich auch ein kleiner Gourmet bin, so schätze ich wahrlich auch oft sehr schlichtes und einfaches Essen und da landet nichts im Müll! Danke dem Kommentar auch hier wieder und Grüße Franz


sifi (eMail-Adresse privat) 22.10.2019

Ja, wie ich vor ein paar Tage in meinem Beitrag geschrieben habe,
kann man heutzutage sogar das tägliche Brot und andere Lebensmittel
einfach im Internet bestellen.
In grauer Brotzeit musste der Bauer vorher noch sein Feld bestellen.
Das war echt ein hartes Brot. Da wurde nichts weggeworfen.
LG Siegfried

 

Antwort von Franz Bischoff (23.10.2019)

Richtig lieber Siegfried und darum schätze ich eine gute Landwirtschaft und die Arbeit der Bauern! Es gibt genügend Erlebnisse betr. Umgang mit Essen, die mir einen schönen Tag versaut haben. Ich pers. habe fast nur gute Zeiten gekannt, doch meine Eltern und auch Geschwister, diese kannten schlechte Zeiten und somit bewerte ich mein tägliches Essen sehr hoch! Wenn ich auch ein kleiner Gourmet bin, so schätze ich wahrlich auch oft sehr schlichtes und einfaches Essen und da landet nichts im Müll! Danke dem Kommentar auch hier wieder und Grüße Franz


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 22.10.2019

Lieber Franz, leider haben es die Menschen schnell vergessen, oder besser gesagt die jetzige Generation weiß gar nicht wie Hunger weh tun kann. Bei uns wird nichts weggeworfen, dann
wird aus Restern etwas Schmackhaftes gezaubert.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Franz Bischoff (23.10.2019)

Richtig liebe Hildegard! Es gibt genügend Erlebnisse betr. Umgang mit Essen, die mir einen schönen Tag versaut haben. Ich pers. habe fast nur gute Zeiten gekannt, doch meine Eltern und auch Geschwister, diese kannten schlechte Zeiten und somit bewerte ich mein tägliches Essen sehr hoch! Wenn ich auch ein kleiner Gourmet bin, so schätze ich wahrlich auch oft sehr schlichtes und einfaches Essen und da landet nichts im Müll! Danke dem Kommentar auch hier wieder und Grüße Franz


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 22.10.2019

Ja, das ist ein großes Übel.
Andere davon leben,
was Müllberge hergeben.
Hier wird einfach schnell vernichtet.
Man sagte mir mal bei einem Bäcker:
Es gibt ein Gesetz, das uns dazu verpflichtet.

Auch in den Privathaushalten
"haushaltet" man teilweise zu wenig.
Das finde ich schon sehr erschreckend
bis schämig...

Gedankengrüße zum Gedicht von mir - Renate

 

Antwort von Franz Bischoff (23.10.2019)

Wir sind einer Meinung liebe Renate! Es gibt genügend Erlebnisse betr. Umgang mit Essen, die mir einen schönen Tag versaut haben. Ich pers. habe fast nur gute Zeiten gekannt, doch meine Eltern und auch Geschwister, diese kannten schlechte Zeiten und somit bewerte ich mein tägliches Essen sehr hoch! Wenn ich auch ein kleiner Gourmet bin, so schätze ich wahrlich auch oft sehr schlichtes und einfaches Essen und da landet nichts im Müll! Danke dem Kommentar auch hier wieder und Grüße Franz


rnyff (drnyffihotmail.com) 22.10.2019

Wenn man zur Kriegsgeneration zählt auch wenn nicht direkt betroffen, aber Lebensmittelkarten gab`s auch bei uns und vieles war rationiert, dann ist "Brot wegwerfen" ein echter Frevel. Dann kennt man noch Fotzelschnitten und Brotrösti usw. der letzte Brot Rest wurde aufgebraucht und die Kaninchen kriegten Heu. Dein treffendes Gedicht weckt Erinnerungen, Herzlich Robert

 

Antwort von Franz Bischoff (23.10.2019)

Absolut Zustimmung Dir lieber Robert! Es gibt genügend Erlebnisse betr. Umgang mit Essen, die mir einen schönen Tag versaut haben. Ich pers. habe fast nur gute Zeiten gekannt, doch meine Eltern und auch Geschwister, diese kannten schlechte Zeiten und somit bewerte ich mein tägliches Essen sehr hoch! Wenn ich auch ein kleiner Gourmet bin, so schätze ich wahrlich auch oft sehr schlichtes und einfaches Essen und da landet nichts im Müll! Danke dem Kommentar auch hier wieder und Grüße Franz


maza (MarijaGeisslert-online.de) 22.10.2019

Lieber Franzl,die Menschen vergessen zu oft wie gut es ihnen geht und gehen mit Essen um wie mit Dingen die man einfach in den Müll schmeisst, sehr wahr deine Zeilen.lgmaria

 

Antwort von Franz Bischoff (23.10.2019)

Richtig liebe Maria! Es gibt genügend Erlebnisse betr. Umgang mit Essen, die mir einen schönen Tag versaut haben. Ich pers. habe fast nur gute Zeiten gekannt, doch meine Eltern und auch Geschwister, diese kannten schlechte Zeiten und somit bewerte ich mein tägliches Essen sehr hoch! Wenn ich auch ein kleiner Gourmet bin, so schätze ich wahrlich auch oft sehr schlichtes und einfaches Essen und da landet nichts im Müll! Danke dem Kommentar auch hier wieder und Grüße Franz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 22.10.2019

...Francesco, in unserer Wohlstandsgesellschafft sollte es zumindest gutes Essen für alle geben. Leider leben wir aber auch in einer Wegwerfgesellschaft, wo gute Waren einfach weggeschmissen werden und das nenne ich einen Frevel! LG Bertolucci.

 

Antwort von Franz Bischoff (23.10.2019)

Richtig Don Bertolucci! Es gibt genügend Erlebnisse betr. Umgang mit Essen, die mir einen schönen Tag versaut haben. Ich pers. habe fast nur gute Zeiten gekannt, doch meine Eltern und auch Geschwister, diese kannten schlechte Zeiten und somit bewerte ich mein tägliches Essen sehr hoch! Wenn ich auch ein kleiner Gourmet bin, so schätze ich wahrlich auch oft sehr schlichtes und einfaches Essen und da landet nichts im Müll! Danke dem Kommentar auch hier wieder und Grüße Francesco


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).