Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„November - Stille“ von Ingrid Bezold

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Bezold anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Vergänglichkeit“ lesen

Heike Diehl (diehlheike624gmail.com) 25.10.2019

Friedhöfe sind nicht so meins , mag aber die Herbststimmung die du ja prima in Worte gefasst hast.
Einfach nur schön !!!!!
Es grüßt dich Heike

 

Antwort von Ingrid Bezold (25.10.2019)

Liebe Heike, ich mag Friedhöfe. Besonders die alten, wo man noch sehen kann, was der Verstorbene von Beruf war. Die Sprüche, die auf seine Lebensart schließen lassen. Auch die Gebirgsgräber mit den schmiedeeisernen Kreuzen. Vor allem stört mich da niemand und ich kann über Gott und die Welt nachdenken. Liebe Grüße zu dir - und danke. Ingrid


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 24.10.2019

Liebe Ingrid,

ein schönes Gedicht über einen allgemein unbeliebten Monat. Das Wetter ist oft schauderhaft und ich nenne ich den Totenmonat. Bei uns in Kanada gehört er bereits zum strengen Winter.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Ingrid Bezold (25.10.2019)

..mit dem Wetter gebe ich dir recht, Karl - Heinz. Ich mag den November mit seiner mystischen Stimmung. Ist ja nicht so, dass ich mich nur auf Friedhöfen rumtreibe - ich komme auch gerne in ein warmes Zimmer und genieße die Leckereien und ´nen heißen Glühwein... Danke dir und herzliche Grüße nach Kanada Ingrid


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 24.10.2019

plappere nicht so gern anderen nach. Hier bleibt mir nix weiter übrig, Ingrid)))
Guuuuut.

Sei gegrüßt

(Anm.: der Text ist ja auch von Dir. Also: Bild & Text: Ingrid Bezold. Hätte schon längst mal
einer drauf hinweisen können. Okay, macht´s halt der Brause)

 

Antwort von Ingrid Bezold (24.10.2019)

Geplapper passt auch gar nicht zu Dir, Ralph. "Brause"pulver ist besser, Es schmeckt und baut auf. Merci....auch für den Tipp. Liebe Grüße zu Dir


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 24.10.2019

Liebe Ingrid, ein tiefsinniges, rundum gut erzähltes Poem, das diverse Eindrücke des Monats in plastischen Bildern zum Leser herüberbringt. Und du lädst ein, in sich zu gehen und zu reflektieren. Danke mit lieben Grüßen von RT.

 

Antwort von Ingrid Bezold (24.10.2019)

Lieber Rainer, ich danke dir für deine Einschätzung. Der Ort , den ich beschrieben habe, gibt mir viel innere Ruhe. Wenn mich manch einer bei leisen Selbstgesprächen beobachtet, zwinge ich ihn auch zum Nachdenken. Danke dir es grüßt dich Ingrid


Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 24.10.2019

Liebe Ingrig! Hier schliesse ich mich dem Kommentar von Hildegard an. Das Gedicht ist wunderschön, herzliche Grüsse Karin

 

Antwort von Ingrid Bezold (24.10.2019)

Jetzt kann man mal sehen, was der Friedhofsbesuch mit mir gemacht hat: Die Realität ist noch nicht ganz bei mir angekommen. Wie sonst konnte es passieren, dass ich den Olaf mit dir verwechselt habe????? Na ja, er schlüpft eben heute mal in die Frauenrolle - wenn er mit Fischen spricht, fällt es ihm bestimmt nicht schwer, flexibel zu sein. Dir ein herzliches Dankeschön. Es grüßt dich Ingrid


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 23.10.2019

Wunderschönes Gedicht!
HG Olaf

 

Antwort von Ingrid Bezold (24.10.2019)

Liebe Karin, herzlichen Dank für deine anerkennenden Worte. Liebe Grüße Ingrid


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 23.10.2019

Eine Freude, diese Atmosphäre
durch deine Dichtung zu spüren.

Die Worte alle streifen mich,
als würden aus einem Buch
sie lesen: gewesen - gewesen...

In diesem Novemberlicht
erwächst eine neue Sicht...
Die, die wir in Liebe suchen,
antworten leis' auf unser Rufen...

Liebe Abendgrüße von mir - Renate

 

Antwort von Ingrid Bezold (24.10.2019)

Liebe Renate, warst du etwa zur gleichen Zeit da? Du hast es so wunderbar weiter erzählt.. Herzliche Grüße zu dir Ingrid


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 23.10.2019

Liebe Ingrid,
so ähnlich spiegelt sich auch meine Gefühlselt im Herzen! Ich habe auch das Problem, daß ich mit dem berüchtigten November-Blues mich abmühen muss. Die gegenwärtigen Farben trösten mich zwar ein bisschen, aber die Gedanken an das Novembergrau wühlen mich jetzt schon auf und treiben Angst in mein Gemüt. Ein sehr gut geschriebenes Gedicht! Ich danke dir hiermit für den wichtigen Tipp!
LG. Michael

 

Antwort von Ingrid Bezold (24.10.2019)

Der November ist nicht nur trüb, Michael. Die Kölner freuen sich auf den 11.11. und in Franken kommt am gleichen Tag der Pelzmärtel (St. Martinstag) zur Freude der braven und zum Leid der nicht ganz artigen Kinder. Na ja, die Gänse sind natürlich nicht so glücklich. Plätzchen, Punsch, euer guter Dresdner Stollen - - -freu dich drauf!!!!! Danke für´s lesen Grüße von Ingrid


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 23.10.2019

Liebe Ingrid,

die November-Stille hat etwas magisches an sich und läst einen an
liebe Vorausgegangene denken und man ist dankbar, sich an sie
zu erinnern. Das Foto unterstreicht noch die Stille.

Herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Ingrid Bezold (24.10.2019)

Liebe Hildegard, da gebe ich dir recht: Der November hat etwas..... danke für deinen schönen Kommi. Es grüßt dich Ingrid


claudia savelsberg (cs205web.de) 23.10.2019

So, wie Du den grauen November mit den Erinnerungen an die Toten in lyrische Worte fast, hat er für mich auch etwas Tröstliches. Eine Zeit, die uns zum Innehalten einlädt, wenn wir diese Einladung annehmen. Sehr gerne gelesen.
Herzlich grüßt
Claudia

 

Antwort von Ingrid Bezold (24.10.2019)

Freut mich, Claudia, dass ich dich mit meinem Gedicht erreicht habe. Danke dafür Liebe Grüße Ingrid


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 23.10.2019

...ein sehr besinnliches Novemberstille-Gedicht, das dir liebe Ingrid voll aus deiner Seele spricht. Wunderschön, kann ich nur sagen.
LG Bertl.

 

Antwort von Ingrid Bezold (24.10.2019)

Das Kompliment nehme ich gerne an, Bertl. In Friedhöfen finde ich sehr gut zu mir selbst. Auch am fremden Grab.... Danke dir es grüßt dich Ingrid


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).