Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Einladung zur Teezeit“ von Karl-Konrad Knooshood

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Konrad Knooshood anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kneipenpoesie“ lesen

henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 26.10.2019

...lockere "Schreibe", Karl- Konrad; hat mir prima geschmeckt,
dieser besondere Text Tee.
Herzlich grüsst Dich Ingeborg (Tif)

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (27.10.2019)

Danke sehr, sehr lieb, für das Lob. Es freut mich sehr, wenn die Texte gut "schmecken". Tif, das halte ich auch für die sinnvollere Variante. Herzliche Grüße, Karl-Konrad


claudia savelsberg (cs205web.de) 26.10.2019

Hat mir sehr gut gefallen. Die Begriffe Tif und Mif waren mir bisher unbekannt. Als passionierte Kaffeetrinkerin würde ich dann sagen Cif ...!
Ein schönes WE wünscht Claudia

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (27.10.2019)

So, wie Du's lieber magst. Kaffeetrinker kann ich auch gut verstehen, auch die aus dunklen Bohnen gewonnene Getränkspezialität hat etwas sehr Besonderes, wenn man sie feierlich zelebriert - oder halt auch nicht, abhängig von Zeit und Möglichkeit. LG und danke sehr. Karl-Konrad


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 25.10.2019

Gehört das auch zum Begriff "Denglisch"?
Da faselt jemand sehr bedränglich.
Ja, man stapft durch Tee-Time-Englisch.

Hat mir aber viel Spaß gemacht und hab'
in mich hinein, ganz gebohnert, gelacht.
Der liebe SCOTTY aus dem Fass
ist ausgeflossen - das machte Spaß!
Schon allein, wenn dieser Duft gerochen,
fühlt sich the man schon ziemlich besoffen.
Tee-Time is Me-Time.
I will never forgotten
Es geht manchmal zu,
wie bei den Hottentotten..
Aber ich bin ziemlich hart gesotten...

Liebe Grüße mit einer Brise Schnupf-Tobak
aus der Kneipe mit Poesie - Renate

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (27.10.2019)

Tja, liebe Renate, diesmal, dachte ich mir, kam man nicht umhin, die vielen englischen Vokabeln, die sonst zum unnötigen, schäbig misstönigen Denglisch gehören, einzubauen, denn es sollte ja eine waschechte und stilgerechte British Tea Time werden. Nichts für ungut, oder? Schön, dass es Dir trotzdem Spaß beim Lesen bereitet hat, wie aus Deinem Kommentar hervorgeht. LG, Karl-Konrad


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 25.10.2019

Sehr gern gelesen ! HG Olaf

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (27.10.2019)

Danke sehr, super! Lg, Karl-.Konrad


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 25.10.2019

...Karl-Konrad, das haben uns die Engländer voraus, a good tea und five o'clock tea.
Als ich in jungen Jahren einige Wochen in England war, hab ich nur auf englischen Tee mit Milch zugegriffen (dort war das noch dazu das billigste Getränk), und das auch zu Hause noch länger so gehandhabt.
Deine witzige Erzählart hat mich sofort an meine Zeit in England zurückerinnert. Die entspannte, ruhige englische Art vermisse ich oftmals in unseren Landen.
Jedenfalls hast du toll geschrieben darüber,
lG Bertl.

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (27.10.2019)

Alte Erfahrungen, die ich wieder lebendig machen konnte, lieber Adalbert? Nichts ist schöner als das! Das freut mich, es tut gut, jemandem ein positives Gefühl zu vermitteln, wenn es, wie Du sagst, toll geschrieben ist/sein sollte. Es war schon zu hören, dass Tee nicht unbedingt teuer ist in England, was ja einen zusätzlichen Reiz ausmacht. Ein edles Getränk für wenig Geldaufwand. Das Englisch-Entspannte, das ich versuchte, im Text zu kommunizieren, ist in der Tat etwas extrem Erstrebenswertes, das uns hierzulande viel zu oft fehlt, da kann man Dir nur beipflichten, lieber Adalbert. Vielleicht kommt die Lockerheit eines Tages ja. LG, Karl-Konrad


Sonja-Soller (sonjasollerweb.de) 25.10.2019

Ob mit oder ohne Milch, ich gehöre nicht zur Schwarzenteefraktion, Mein Favorit ist, wenn Tee "Apfeltee", für die Äpfel und den Tee ist das " Alte Land wohlbekannt.
Lieber Karl-Konrad, wie wir wissen, gibt es für ALLES seine Liebhaber, wer gern Tee wie die Queen trinken möchte, bitte sehr, oder eben auch nicht.

Einen schönen Tag
wünscht Dir aus Stade (Altes Land) Sonja

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (27.10.2019)

Apfeltee, liebe Sonja, hat auch eine Menge für sich, sehr angenehm zu trinken, mild und fruchtig. Gern mal, gerade im Winter. Leider erhalte ich immer ausgeprägtes Sodbrennen durch die Fruchtsäuren, was dem Genuss nicht unbedingt einen Abbruch tun muss - wozu gibt es schließlich Maaloxan oder so? Ob die Queen den Tee so wie beschrieben trinkt: Nichts Genaues weiß man nicht, so heißt es, nur soll sie es selbst so gesagt, sich dazu bekannt haben. Tee ist eben ein schichtenübergreifender Hochgenuss, insofern auch schöner, stilvoller, edler als Kaffee. Das Alte Land ist also Apfelland? Äpfel sind sehr gesund, nahrhaft und süß - so wie es muss, je nach Sorte aber auch eher bitter bis sauer. Die Engländer sagen ja auch: "An apple a day - keeps the doctor away". Genug geschwärmt. Schnell am Tee gewärmt. LG und einen schönen Sonntag aus dem alten Nordrhein- Westfalenland, das zurzeit nicht außer Rand und Band ist wie am Karneval. Doch was nicht ist, wird gewiss noch geschwommen oder so ähnlich. Glück auf, Tee rein. Karl-Konrad


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 25.10.2019

Im Herbst ein guten Tee lieber Karl - Konrad, dies hebt meine Stimmung! Schmunzelgrüße Franz

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (27.10.2019)

Herbstzeit ist tatsächlich, lieber Franz, eine besonders passende Zeit für Tee, wenngleich auch andere Jahreszeiten damit glänzen können. Im Winter gibt's dann immer die (leider bei mir Sodbrennen auslösenden) Früchtetees, gern die mit Zimt und anderen Wintergewürzen. Es ist angenehm, wenn Tee Deine Stimmung hebt, finde ich super! LG, Karl-Konrad


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).