Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Dein Blick“ von Aylin .

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Aylin . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebe“ lesen

Silberfee (daisy1190a1.net) 03.11.2019

Es geht zu Herzen liebe Monika, wenn man dem Vergessen ausgeliefert ist und machtlos zum Zuschauen verurteilt!

Sehr berührend geschrieben, vielen Dank fürs Teilen hier!

Liebe Grüße, Uschi

 

Antwort von Aylin . (03.11.2019)

lieben Dank, liebe Uschi und lG von Monika


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 28.10.2019

Du hast die Zweisamkeit beschrieben, die so wahnsinnig einsam macht, liebe Monika. Weiß nicht, ob du mein "Einsam zu zweit" gelesen hast. Dort ist es ähnlich. Deine eiskalte Story ist hervorragend inszeniert. Danke mit freundlichem Gruß. RT

 

Antwort von Aylin . (29.10.2019)

lieben Dank, lieber Rainer. LG von Monika


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 27.10.2019

da ´´sitzt´´ jede Zeile, finde ich, Moni.
Respekt..

Sei gegrüßt

 

Antwort von Aylin . (29.10.2019)

aus deinem Munde freut mich das besonders, lieber Ralf. Danke dir und lG von Monika


rnyff (drnyffihotmail.com) 27.10.2019

Bestens beschrieben, ein Mensch der plötzlich langsam abbaut, ist etwas erschreckendes, schwer vorzustellen und man kann sich schlecht einfühlen. Lieber Gruss, Robert


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 26.10.2019

Liebe Monika,
einen lieben Menschen so in seinem Zustand zu sehen und erleben wie
er immer mehr abbaut, den man sehr geliebt hat und er sich von einem
abwendet und es gar nicht merkt, das tut weh. Das ist eine schmerzliche
Erfahrung.
Schicke dir herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Aylin . (26.10.2019)

so ist es, liebe Hildegard. Lieben Dank dir und lG von Monika


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 26.10.2019

Liebe Monika. Auch hier sage ich wieder sehr gerne, "Poesie die mir wahrlich gefällt"! Franz mit Grüße

 

Antwort von Aylin . (26.10.2019)

dane, lieber Franz. LG von Monika


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 26.10.2019

Sehr schön, das gefällt mir, Aylin!
Gruß vom Paul

 

Antwort von Aylin . (26.10.2019)

danke, lev Paul. LG von Monika


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 25.10.2019

Meine Antwort darauf als Kommentar
auf dein Gedicht, das mir wieder unter
die Haut geht, weil selbst so erlebt und
nachbrennend zu mir spricht.

Gemein kann Wahrheit sein.
So seltsam und ver-rückt.
Bildet man sich das ein?
Nein, die Uhr, sie tickt...
Die blasse Sehnsucht nickt
immerzu in Schmalhans Küche.
Sie träumt weiter und wird ent-zückt.
Es fehlen die heißen Küsse...
Wer sagt an weise Beschlüsse?

Liebe Grüße kommen zu dir - Renate

 

Antwort von Aylin . (25.10.2019)

so kann man es lesen, liebe Renate. Ich dachte aber weniger an Schuldzuweisung und Vorwurf, als an krankheitsbedingte , persönliche Veränderungen im Alter, die solch eine Situation hervorrufen können. Und das ist sehr schmerzlich. Danke dir, auch fürs Verschen und lG von Monika


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 25.10.2019

Ein sehr schönes Gedicht.
HG Olaf

 

Antwort von Aylin . (25.10.2019)

danke, lieber Olaf. Auch du, einer meiner treuen Leser. Warum stellste deine Lims auf nicht kommentierbar? Schmunzeln von Aylin


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 25.10.2019

...Monika, c'est la vie;-) der Grund dafür ist mir nicht klar, liegt es an ihr oder an ihn.
Dem müsste man einmal auf die Spur gehen.
LG Bertl.

 

Antwort von Aylin . (25.10.2019)

non, mon cher Bertl, c'est pas la vie… Ich dachte hier weniger an Vorwurf und Schuld, sondern an krankheitsbedingte Persönlichkeistveränderungen im Alter. LG und danke dir von Monika


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).