Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Hochzeit im Dorf“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Hochzeit“ lesen

Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 29.10.2019

Auf dem Dorf halten die Ehen wohl länger, weil es einfach nicht so schicklich ist, lieber Rainer. Sie kennen sich längst alle, sind also nicht mehr zu überraschen. Du hast dein Bestes mit auf den Weg gegeben mit klangvollen Worten. Was will ein Paar mehr...
Herzliche Grüße von Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (29.10.2019)

Wenn das stimmen sollte, dass die Ehen, die auf dem Dorf geschlossen werden, länger halten, müsste jetzt eine Landflucht einsetzen, liebe Margit. Danke und liebe Grüße von mir. RT


Silberfee (daisy1190a1.net) 29.10.2019

Nun lieber Rainer ob für wie lange, dies lässt sich niemals vorhersagen denn wenn man viele Jahrzehnte bereits verheiratet ist, so wird das in der heutigen Ziet sogar dann oftmals belächelt, da es durchaus nicht mehr selbstverständlich ist.

Die dörfliche Hochzeit hast Du sehr schön vertextet, auch bei meiner waren wir am Land und über 100 Leute ;-)))

Liebe Grüße, Uschi

 

Antwort von Rainer Tiemann (29.10.2019)

Über dein Lesen und den nachdenklich machenden Kommentar, Uschi, habe ich mich gefreut. Ist doch schön, wenn aus Liebespärchen irgendwann auch Ehepaare werden, bei denen die Liebe bleibt ... Sei herzlich von mir gegrüßt. RT


Night Sun (m.offermannt-online.de) 29.10.2019

Grüß dich Rainer, in deinem eindrucksvollen Gedicht erlebt man die Dorfhochzeit bildhaft nach. Zudem sollte nach 13 Jahren Lebensgemeinschaft auch die Ehe halten, die Beziehung ist erprobt. Herzlichst, Inge

 

Antwort von Rainer Tiemann (29.10.2019)

Freue mich sehr über dein Lesen und den freundlichen Kommentar, liebe Inge. Sei herzlich gegrüßt von mir. RT


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 28.10.2019

Lieber Rainer,

Dorfhochzeiten sind immer etwas besonderes. Ich habe mehrere mitgemacht. In deinem Gedicht war es allerdings ein älteres Paar in der die Braut das weiße Unschuldskleid mit ihrer Kindern im Begleit zur Schau stellt. Vielleicht wurde auch sie vom heiligen Geiste begattet.

Sehr gut gedichtet und gut zu lesen bestätigt dir mit herzlichen Grüßen Karl-Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (28.10.2019)

Danke, Karl-Heinz, für deinen freundlichen Kommentar, der mich zum Schmunzeln brachte. Dir und deiner Hildegard alle guten Wünsche von RT.


Musilump23 (eMail-Adresse privat) 27.10.2019

Lieber Rainer,
ein wahrer Lindwurm der Freude, die im ganzen Dorf herrscht und in einer romantischen Märchenhochzeit lebt. Verquicke ich alles nach deinem großen Fragezeichen, am Ende des Gedichtes mit Hintersinn, grätschen viele wirre Gedanken dahin. Schließlich habe ich selbst zahlreiche derartige pompöse Feierlichkeiten aktiv umrahmt und vieles auch im Nachhinein mit bekommen. Auch nackte Tatsachen im wahrsten Sinne der Worte! Schlichte Feiern waren dagegen nicht so anfällig.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (27.10.2019)

Kann mir vorstellen, lieber Karl-Heinz, dass Musiker dabei einiges erleben konnten! Freue mich sehr über dein Lesen und stets inhaltsvolle Kommentare. Danke dafür. Sei herzlich von mir gegrüßt! RT


Rehmann (Rehmann.Horstt-online.de) 27.10.2019

Wieder mal KLASSE gereimt Rainer !!!
LG
H. Rehmann

 

Antwort von Rainer Tiemann (27.10.2019)

Danke, lieber Horst, und noch einen schönen Sonntag! Herzliche Grüße von mir. RT


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 27.10.2019

Lieber Rainer,

Wieder ein sehr nettes Gedicht, wobei die letzte Zeile grammatikalisch etwas hinkt.
Lässt sich aber leicht beheben.

Herzlich grüßt ahorst

 

Antwort von Rainer Tiemann (27.10.2019)

Lieber Horst, danke auch für die Anregung, die letzte Zeile zu verbessern. Ich habe es gerne getan. Mit herzlichem Dank auch dafür freundliche Grüße von RT.


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 27.10.2019

Erinnerungen an meine Hochzeit lieber Rainer! Gerne gelesen Grüße der Franz

 

Antwort von Rainer Tiemann (27.10.2019)

Na bitte, Franz! Danke und herzliche Grüße in deinen Sonntag von RT.


Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 27.10.2019

Lieber Rainer! Da ich selber in einem kleinen Dörfchen lebe, wurde ich schon mehrmals zu einer Hochzeit eingeladen. Man kann sagen, dass es schon ein reines Dorffest ist, weil fast alle Dorfbewohner sind anwesend. Die Feier nach der Trauung ist dann der Hit und alle amûsieren sich friedlich bis zum frûhen Morgen. Als ich noch in der Stadt gewohnt habe, habe ich nie an einer solchen Hochzeit teigenommen. Das Miteinander funktioniert im Dorf wunderbar und gerade das schätze ich so. Liebe Grüsse und dir einen schönen Sonntag, Karin

 

Antwort von Rainer Tiemann (27.10.2019)

Deine Beschreibung, liebe Karin, könnte auch hier im Bergischen Land stattgefunden haben. Danke herzlich fürs Lesen und schicke dir einen freundlichen Gruß. RT


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail-Adresse privat) 26.10.2019

das weiß man nie, lieber Rainer, aber jeder, der heiratet, sollte sich eine romantische,kirchliche Hochzeit gönnen. Es ist einfach schön.Bei uns spieten meine Schüler ihre Instrumente.
LG von Monika

 

Antwort von Rainer Tiemann (27.10.2019)

Danke fürs Lesen und deinen stimmigen Kommentar, liebe Monika. Bin auch froh, kirchlich geheiratet zu haben. RT schickt dir herzliche Grüße.


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 26.10.2019

Sehr schön ! Der Tradition ein freundliches Gesicht geben. Ein Akt, der die Dorfgemeinschaft
zusammen führt. Ein Pfarrer, der sich in die Lebenssituation des Paares vertiefen kann.
Lieber ein Licht anzünden, als über die Dunkelheit klagen. Feste, die auch zu einer
Sinngebung führen können. Dankeschön.
HG Olaf

 

Antwort von Rainer Tiemann (27.10.2019)

Deine liebenswerten und interessanten Kommentare sind fast so schön, wie es viele deiner gelungenen Gedichte sind, Olaf. Leider sind keine Kommentare dabei möglich. Ganz freundlich grüßt dich RT.


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 26.10.2019

Ja, eine Dorfhochzeit gibt viel her,
da fällt das Heiraten nicht schwer,
erst später greift man sich an die Haare,
zählt gute und auch schlechte Jahre,
man reicht einander die Hände mit einem Kuss,
freut sich, dass man nicht nochmal heiraten muss.

Rainer, ich kenn mich da aus, unsere Hochzeitstafel fand auch in einem Dorf statt.
LG Bertl.

 

Antwort von Rainer Tiemann (27.10.2019)

Danke, Bertl, fürs Lesen und deinen gereimten Kommentar. Hoffe, alles hält noch bestens! Herzlichst RT


claudia savelsberg (cs205web.de) 26.10.2019

Wieder ein sehr stimmungsvolles Gedicht aus Deiner Feder, lieber Rainer. Vor sehr vielen Jahren war ich zu einer Dorfhochzeit in Bayern eingeladen. Die Braut fuhr in einer Kutsche vor, die von zwei Schimmeln gezogen wurde. Diese Dorfhochzeiten haben ihren eigenen Charme, also kann man nur hoffen, dass die Liebe ewig hält.
Herzlichst grüßt Claudia

 

Antwort von Rainer Tiemann (27.10.2019)

LIebe Claudia, wie du weißt, bemühe ich mich, (meistens gereimt) Geschichten aus dem Leben zu erzählen, so wie hier. Freue mich immer über dein Lesen und deine Kommentare. Sei herzlich gegrüßt von RT.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).