Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ja das Leben - ja das Leben“ von Karl-Heinz Fricke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

hgema (infolyrik-kriegundleben.de) 29.10.2019

Lieber Karl-Heinz,
ich erkenne Deine Biografie und Du hast schon so vieles geschafft und wirst auch die Augen OPs schaffen, da Du ein Kämpfer bist. Alles Gute dafür, LG Heidrun

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.10.2019)

Liebe Heidrun, unter den Nazi mussten wir lernen. Ein Teil der Lehrer waren sadistisch und die Eltern hatten keine Rechte. Wir wurden sogar für schlechte Arbeiten verprügelt und auch für Dummheiten außerhalb der Schule-auch wenn man unschuldig war. Ich danke dir uind grüße dich herzlich Karl-Heinz


Silberfee (daisy1190a1.net) 29.10.2019

Lieber Karl-Heinz,

auch von mir nunmehr alles Gute für Deine bevorstehenden Operationen!

Deine Zeilen habe ich sehr gerne gelesen!

Herzlich liebe Grüße und ich freue mich schon hier wieder von Dir zu lesen! Uschi


MarleneR (HRR2411AOL.com) 28.10.2019

Lieber Karl-Heinz,

wunderbar hast du den Lebensweg eines Menschen beschrieben.
Und ein Jeder führt sein eigenes Leben, mit allen Höhen und Tiefen,
die dazu gehören.
Für deine Augen-OP wünsche ich dir alles Gute und auf ein frohes
Wiederlesen schicke ich dir und deiner lieben Frau liebe Grüße Marlene


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 28.10.2019

Lieber Karl - Heinz. Bin wieder Opa und sehr gerne habe ich Dein Gedicht gelesen. So Dir und Hildegard vor allem nicht nur viele Grüße, sondern beste Wünsche von Herzen mein Freund! Grüße Franz


Musilump23 (eMail-Adresse privat) 28.10.2019

Lieber Karl-Heinz,
jedem Mensch ist ein Lebensweg vorgegeben, der in unterschiedlichen Bereichen bzw. Phasen gelenkt wird: Du hast in einer guten Textverständlichkeit, vieles klug bearbeitet, und auch Anspielungen eingestreut, die durch das Leben balancieren. Der Zauber deines Geistes lässt sich beim Lesen einmal mehr bewundern.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


rnyff (drnyffihotmail.com) 28.10.2019

Ausgezeichnete Zusammenfassung unseres Lebensweges. Was einer auf dem Weg macht, hängt von vielen oft nicht beeinflussbaren Umständen ab, aber dennoch gibt es viele Möglichkeiten sich zu bewähren oder zu scheitern. Mach Dir wegen der grauen Staroperation keine Sorgen, das habe ich hinter mir. Kurzer Beschrieb in der Schweiz: Ambulant, keine Spritze, nur Augentropfen, Dauer ca. 10 Minuten, absolut schmerzfrei. Augenverband für 24 Stunden, dann 5x täglich Augentropfen, selber oder Frau. ca eine Woche, dann weniger oft. Absolut keine Nachschmerzen, Augenschutz nur noch nachts während einer Woche. Du siehst 24 Stunden postop alles wieder supe klar. Drücke Dir die Daumen. Herzlich Robert

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.10.2019)

Lieber Robert, danke für deinen netten Kommentar. Was den Grauen Star anbetrifft habe ich den Vorteil einen sehr kompetenten Arzt zu haben. Sein Vorgänger war allerdings ein Pfuscher, dem auch meine Frau die Blindheit ihres linken Auges zu verdanken hat. Nicht nur die unsagbaren Schmerzen hinterher, ein Reise nach Vancouver um die verschwundene Linse, die verschwunden war wieder zu finden und neu zu befestigen und auch die seit 10 Jahren enstandenen Kosten für die verschiedenen Augentropfen. Wir müssen für alles zahlen. Ihre Blisterpacks für ihre Herzmedizin allein kosten ihr $200 plus im Monat. Die Kosten für Arzneien und Supplement übersteigen die Kosten für Lebensmittel.. Ich melde mich in Kürze wieder Herzlich Karl-Heinz.


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 28.10.2019

Gerne gelesen !
HG Olaf

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.10.2019)

Lieber Olaf, wiederum mein Dank für das Lesen meines Gedichtes. Herzlich karl-Heinz


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 28.10.2019

Nach dem Lesen deines schönen Gedichts, lieber Karl-Heinz, hoffe ich für dich, dass alles gutgeht bei und nach deiner Augen-OP. Viele, zu denen auch ich mich zähle, würden hier deine Werke vermissen. Alles wird gut! Herzlich grüßt dich dein Lyrik-Freund RT.

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.10.2019)

Lieber Rainer, auch diese beiden Eingriffe stören mich nicht. Ich habe volles Vertauen in die Kompetenz des Chirurgen. Bei meiner Frau ging zwar mi einem Auge schief, aber der Kerl hatte viele Augen zerstört und ist damit weggekommen. Man muss ja vorher unterschreiben, dass es etwas passieren könnte. Ich danke dir und ich melde mich wieder. Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 27.10.2019

...Karl-Heinz, gut geschrieben, das klingt fast autobiografisch, geht aber jedem so.
Die Graue Staroperationen stehen mir auch noch bevor. Der Augenarzt hat mich schon darauf angesprochen. Ich wünsche dir alles Beste und freu mich auf ein Wiederlesen.
Mach's gut und lG, Bertl.


Bild Leser

Lichtschatten (eMail-Adresse privat) 27.10.2019

Du hast den Lebenslauf und die Entwicklung so glücklich beschrieben, und dafür ziehe ich den Hut! LG. L.

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.10.2019)

Lieber Lichtschatten, ich bedanke mich für dein Lesen. Mit fast 92 kann man einen großen Rückblick halten und sich wundern, wie schnell doch die Jahre dahin gegangen sind. So ist alles natürlich und man muss dankbar sein für die Gunst des Lebens. Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 27.10.2019

Lieber Karl-Heinz! Wenn ich dein Gedicht lese, dann denke ich an ein altes Lied, das zu deinem Gedicht passt. "So ist es eben, immer im Leben und so wird es immer sein"
Wünsche dir alles Gute für den bevorstehenden Eingriff, herzliche Grüsse Karin


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 27.10.2019


Lieber Karl-Heinz,
das Auge braucht dann erstmal Schonung,
doch die neue Sehkraft, als Belohnung,
wird dich gewiss dann hocherfreuen.
Und du wirst es nicht bereuen!

Ich wünsche dir dazu besten Erfolg!
Selbst habe ich das auch schon am
linken Auge machen lassen müssen.
Es ist schmerzlos - nur ein kleiner Druck
ist beim Eingriff zu spüren.
Mein rechtes Auge muss auch noch
die alte Linse verlieren.
Das neue Sehen ist als großes Geschenk
zu spüren!

Danke für dein tolles Gedicht heute wieder.
Ich erwarte dich recht bald nach erfolgtem
und erfolgreichen Eingriff wieder...

Alles Liebe und Gute, das wünscht dir Renate


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 27.10.2019

Lieber Karl-Heinz,

ein wunerschönes Gedicht und so könnte es doch fast deinem Lebensweg
gleichen, natürlich mit einigen schwierigen Phasen. Zu deinem Eingriff
alles Gute und es wird nachher noch besser mit dem Sehen sein, du wirst
überrascht sein. Lass dir Zeit und wir warten auf dich.

Schicke dir und deiner lieben Frau herzliche Grüße von
Hildegard

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (29.10.2019)

Liebe Hildegard, danke für den netten Kommentar. mein Lebensweg ist etwas anders. Ich bin auf zwei Kontinenten zu Hause, die sich allerdings von einander sehr unterscheiden. Herzlich Karl-Heinz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).