Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„die Spinne“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Offene Fragen“ lesen

Ramona Be (ramona.benouadahweb.de) 30.10.2019

Lieber Paule,

oh mein Gott, ich erlitt gerade den Schock meines Lebens. Ich hasse Spinnen. Das ist aber eine gefährliche und gruselige Spinne. Meinen Schlaf kann ich heute vergessen .-). Aber dennoch, ein sensationelles Foto. Das ist der pure Wahnsinn. Ja, lieber Paule, vor den schwarzen Witwen, die dich umgarnen, hüte dich (grins). Tolles Gedicht, passend zu Halloween.
Liebe Grüße, Ramona

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (30.10.2019)

Ja - irgendwie sind sie unheimlich, wie auch Schlangen... Witwen aber muss man(n) aber schon trösten. (;-)) Sei herzlich bedankt, Ramona! Mein heutiges Thema: Frauen - schau mal rein... Dank fürn Kommi und GLG vom Paule


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 29.10.2019

Als Fan von Spinnen habe ich mit diesen keinen Kummer Paul! Grüße Franz

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.10.2019)

Tja Franzl, ich und meine Söhne auch nicht, aber Frauen wohl schon häufiger... Dank fürn Kommi und GLG vom Paul


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 29.10.2019

Lieber wundersamer "Erdling" Paul...
D er Igel hält es für ´nen Spinnenwitz
A uch hungrige Vögel gewinnen spitz
C haotisch- so mancne Nahrungskette
H err Hasenfuß mag nur tierisch FETTE
S elbst ich und DU steh´n auf Lakritz ;-))
------>>>
Morgengrüße vom satierischen Jürgen
am heutigen Katzentag in den USA

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.10.2019)

Katzentag? Pfundig, Jürgen!


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 28.10.2019

Lieber Paul,
die Spinne macht es uns vor, essen in Maßen und nicht in Massen,
dann würde es vielen gesundheitlich besser gehen.
Hast wieder ein tolles Foto, passt sehr gut.

Herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.10.2019)

Ih danke sakrisch, dass Du immer meine Verse liest, Hildegard!


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 28.10.2019

Ein tolles Foto!!! Und das Gedicht macht auch nachdenklich.
Herbstnebelgrüße aus dem Unterinntal

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (29.10.2019)

Dank Dir, Christa!


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 28.10.2019

Fressen und gefressen werden,
Menschen fressen ganze Herden,
die Spinne frisst nur was sie braucht,
ich bin darob etwas geschlaucht.

Paul, dein Text macht nachdenklich und dein Foto ist ein Hammer!
LG Bertl.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (28.10.2019)

Ja, merci Bertl - de Spinna hat mei Wei gsehgn, i hobs bloß no knipst... Dank für den scheena Kommi! GLG da Paul


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).