Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Und es gibt sie doch....🌟“ von Ursula Rischanek

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Engel“ lesen

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com)

01.11.2019
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,

Es gibt ihn, diesen Engel wohl
Er liest die Zeilen stets von Dir
weil er Dich ja beschützen soll
gar überall im Jetzt und Hier.

Und wenn Du meinst er fehlt Dir sehr
dann rufe ihn nur lieb herbei.
Du weißt, er kommt für Dich daher
ganz gleich wo er auch immer sei.

Das meine ich aus innerster Überzeugung weil ich weiß, dass es sie gibt, diese Engel.
Habe ein schönes langes Wochenende.

Liebe Grüße Horst


Ursula Rischanek (01.11.2019):
Lieber Horst, aus Poesiealben entnommen hab' ich dies Bildchen hier gewählt, wenngleich Armor blickt auch versonnen, so ist's doch nur die Lieb' was zählt. ..es war der Engel der gelesen, vielleicht aus meinen Zeilen gar, wenngleich gar er es ist gewesen, dann nunmehr Liebe wird auch wahr! ****Ich sammle schon seit vielen Jahren Engel in allen möglichen Variationen und glaube auch an sie. Danke auch dir schönes Wochenende, Uschi

Margit Farwig (farwigmweb.de)

31.10.2019
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,

gerade in der Ungeduld halfen mir Engel, dass ich nicht verzage und Schritt für Schritt die Probleme des Alltags, der Gesundheit usw. richtig anfasste. Es gibt sie, ich glaube daran. Sie werden Dein schönes Gedicht lesen!

Herzliche Grüße von Margit

Ursula Rischanek (31.10.2019):
Liebe Margit, herzlichen Dank, ich freue mich sehr wenn es Dir gefiel. Wir beide wissen um Wesen die uns jenseits der Realität und trotzdem in unserem spürbaren Nahbereich umgeben. Ganz liebe Grüße aus einem grauen, geheimisvollen und nebelverhangenen Tag zu Dir! Uschi

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

30.10.2019
Bild vom Kommentator
Sehr gerne gelesen !
Auch ich glaube an einen Lebenssinn. Ansonsten hätte man sich auch das Leben SPAREN ...und in die BANK bringen können. War doch Weltspartag. Gestern.
Übrigens : Da heute auf den Sparkonten keine Sparzinsen zu HABEN gibt, sollte man aus dem
Tag einen WELTKREDITTAG für die Kinder machen. Dann lernen die BLAGEN rechtzeitig - wie man sich zur rechten Zeit ordentlich verschulden kann.
HG Olaf

Ursula Rischanek (31.10.2019):
Dankeschön auch dir lieber Olaf fürs Vorbeischauen - bei uns ist heute Weltspartag und so werde ich die Bankwege tunlichst auf nächste Woche verschieben!!! Schöne Grüße, Uschi

Elin (hildegard.kuehneweb.de)

30.10.2019
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
wieder sehr gerne gelesen und Engel die gibt es, da bin ich mir sicher
und glaube auch, dass sie mich in so mancher eiklen Situation auch
begleitet haben.
Das Bild ist wunderschön und es erinnert mich an mein Poesiealbaum
aus langer Zeit, das ich eingeklebt habe.

Herzliche Grüße von Hildegard

Ursula Rischanek (30.10.2019):
Liebe Hildegard, dankeschön auch dir, ja ich glaube auch, daß es Engel gibt die ich ja auch in den unterschiedlichsten Formen und Figuren sammle. Und dieses Bildchen stammt tatsächlich aus dem Poesiealbum meiner Oma, das schon sehr sehr alt ist ;-)))) Herzliche Grüße auch zu dir! Uschi

Bild vom Kommentator
Es gibt sie liebe Uschi, ich habe ja einen Zuhause! Gerne gelesen Grüße der Franz

Ursula Rischanek (30.10.2019):
Wie schön für dich lieber Franz, vielen Dank auch dir! LG Uschi

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

30.10.2019
Bild vom Kommentator
Denke schon, dass es sie gibt, liebe Uschi. Ich jedenfalls war und bin ein Leben lang von Engeln umgeben. beruflich und privat. Gern gelesen von RT, der dich herzlich grüßt.

Ursula Rischanek (30.10.2019):
Das freut mich lieber Rainer und ich danke Dir für Deinen Besuch bei mir. Ich hatte auch schon mehrere male im Leben das Gefühl, es würde sie geben. Liebe Grüße und noch einen schönen Abend! Uschi

freude (bertlnagelegmail.com)

30.10.2019
Bild vom Kommentator
Uschi, wer möchte nicht dein Engel sein?...
...Händchen haltend, schlicht und fein,
ab und zu ein Küsschen wagen,
und dich weiter noch auf Händen tragen.

So ein Job, der wär schon fein,
als ein Glücksengel ging' ich bei dir aus und ein,
und du würdest nie mehr einsam sein.

Ein Poetengruß von Adalbert

Ursula Rischanek (30.10.2019):
Bertl, da hättest Du wohl viel zu tun... kämst vielleicht selbst nicht mehr zum Ruhn...tagein, tagaus müsst` Acht auch geben,...dass mir nur nichts passiert im Leben! Dies kann ganz anstrengend auch sein, für einen Engel, ganz allein, darum überlege es Dir gut, bleib weiterhin auch auf der Hut, Der Job des Engels nunmal ist, dass er auch nur niemals vergisst, bei Tag und auch noch bei der Nacht, gar immer über mich auch wacht! *****Eine echt anstrengende Aufgabe lieber Bertl bei meinem recht aufregendem Leben, das kann ich Dir versichern ;-)))) Dankeschön mit Poetengrüßen an Dich, Uschi

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

30.10.2019
Bild vom Kommentator
Ich glaube fest an diese Wesen,
wie oft schon habe ich sie gespürt
und wurde engelgleich geführt.

Liebe Grüße an dich - Renate

Ursula Rischanek (30.10.2019):
Auch ich liebe Renate und ich liebe sie in allen Erscheinungsformen was zur Folge hatte, dass ich sie über viele viele Jahre gesammelt habe. Nun bevölkern sie mein zuhause im Wintergarten, im Badezimmer und auch im Garten sitzen einige ;-))) Liebe Grüße, Uschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).