Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Abschied in 10 Worten“ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tod“ lesen

MarleneR (HRR2411AOL.com) 01.11.2019

Liebe Christa,

es ist traurig, wenn man von Menschen Abschied nehmen muß,
die einem schon so lange vertraut waren. Sie hinterlassen Lücken,
die nicht zu schliessen sind.

Liebe Grüße dir von Marlene

 

Antwort von Christa Astl (02.11.2019)

Liebe Marlene, je älter wir werden, umso größer ist die Zahl derer, die uns in die andere, ewige Welt voraus gegangen sind.Ob wir sie treffen? Liebe Grüße und alles Gute für dich und "deinen Umzug", Christa


Tensho (eMail-Adresse privat) 31.10.2019

Liebe Christa,
deine knappen Worte sagen alles aus. Sie benötigen keine Kommentierung.
Liebe Grüße, Bernhard

 

Antwort von Christa Astl (02.11.2019)

Danke für deine Anteilnahme lieber Bernhard! Liebe Grüße, jetzt mit dem ersten Sonnenstrahl heute, Christa


Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 31.10.2019

Oh nein, nicht doch! Das ist furchtbar!

LG, traurig: Karl-Konrad

 

Antwort von Christa Astl (02.11.2019)

Lieber Karl-Konrad, das waren auch meine ersten Gedanken. Sie dürfte in deinem Alter gewesen sein. Danke und lieben Gruß, Christa


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 31.10.2019

Tief bewegt gelesen deinen Kurzzeiler, der vieles aussagt, liebe Christa. Herzliche Grüße von mir. RT

 

Antwort von Christa Astl (02.11.2019)

Lieber Rainer, in so einer Situation ist jedes überflüssiege Wort zu viel. Man ist einfach sprachlos. Danke für deinen Kommentar und schöne Grüße ins Wochenende, Christa


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 31.10.2019

Liebe Christa,
Du weisst, wie gut ich Deine paar Worte nachempfinden kann.
Auf unseren Oliver passen sie genau.
Da zeigt sich wieder, was man mit nur ein paar Worten aussagen kann. super von Dir!
Herzlich Deine Wally

 

Antwort von Christa Astl (02.11.2019)

Liebe Wally, bewusst habe ich jedes Wort zuviel weggelassen, die Tatsache spricht für sich. Liebe Grüße an euch beide, Christa


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 31.10.2019

Liebe Christa. Ein Bestatter, den ich sehr gut kenne, dieser hat immer sehr emotionale Gefühle wenn er einen jungen Menschen beerdigen muss und auch ich habe damit oft Kummer und mehr wenn ich am Grab stehe! Dir jedoch viele Grüße der Franz

 

Antwort von Christa Astl (02.11.2019)

Ja, lieber Franz, ein junger Mensch hätte eben noch sie viel erleben oder auch leisten können, aber das Schicksal, oder Gott, planen anders als wir Menschen. Gut auch, dass wir es nicht wissen. Danke und liebe Grüße zu dir, Christa


claudia savelsberg (cs205web.de) 31.10.2019

Ja, liebe Christa, hinter zehn Worten verbirgt sich ein tragisches Schicksal. Ich hoffe, dass es nicht autobiografisch ist ... Egal, ob ein Mensch in jungen Jahren stirbt oder in einem hohen Alter, für die Angehörigen ist es immer zu früh. Der Tod ist immer gnadenlos! Und dann stehen wir da .... Fassungslosigkeit ... warum? wieso?
Ich schicke liebe Grüße, Claudia

 

Antwort von Christa Astl (02.11.2019)

Liebe Claudia, danke für deine lieben verstehenden Worte! Liebe Grüße in ein gutes Wochenende, Christa


Sahbi (juergen_s_fyahoo.de) 31.10.2019


Guten Morgen Christa,

habe es gelesen, kann aber keinen Kommentar abgeben.
Man muss die Ursachen und Hintergründe kennen, um objektiv
bleiben zu können.

LG Jürgen

 

Antwort von Christa Astl (31.10.2019)

Ein Schicksal, wie es sie zu Tausenden täglich gibt. Doch wenn es eine Nachbarin, die man seit frühester Kindheit kennt betrifft, empfindet man anders, tiefer. Hab Dank für dein Interesse, demnächst mehr. LH, Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).