Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wetterfühligkeit, energielos“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 02.11.2019

Liebe Karin. Das aktuelle Wetter ist wahrlich zu oft ein Grund, dass man vielem bezogen keine Lust hat! Doch wie auch immer, in der Natur kommt man auf ersprießlichere Gedanken und da muss man durch. Ich gehe jetzt auch in den garten und genieße die milde Luft! Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Karin Grandchamp (02.11.2019)

Lieber Franz! Ich bin jeden Tag unterwegs wegen der Hündin. Momentan giesst es bei uns und nicht einmal sie möchte raus. Zudem haben wir starken Wind, der dir den Regen ins Gesicht peitscht. Es geht jetzt schon seit Wochen so und ich, die täglich raus muss, fühle mich nicht wohl nur immer im Haus. Im Garten habe ich auch noch zu tun aber bei dem Wetter ist es unmöglich. Ich bin ja dankbar, wenn es regnet aber einmal muss auch Schluss sein damit. Der Wetterkarte nach zu urteilen wird es die nächsten Tage nicht besser. Warten wir es mal ab. Lieben Dank, ich schicke dir herzliche Grüsse Karin


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 02.11.2019

...Karin, es ist die Zeit zum Schreiben; kurzzeitig würde ich trotzdem hinaus gehen, um weitere Gehirnzelllen zu aktivieren. Du weißt ja, ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper.
Ein schönes WE und lG, Bertl.

 

Antwort von Karin Grandchamp (02.11.2019)

Lieber Bertl! Ansich bin ich jeden Tag unterwegs mit der Hündin aber sie möchte bei dem Wetter nur ganz kurz raus, um ihre Geschäftchen zu machen. Der Regen peitscht ins Gesicht, weil es zudem sehr windig ist. Bevor ich mir etwas weghole, bleibe ich lieber daheim. Ich hab mich schon gefragt, ob die Sonne etwa Winterschlaf hält. Schon so lange hat sie uns nicht mehr beglückt. Auch, wenn der Regen notwendig ist, würde ich mir ein wenig Sonne wünschen. Diese dunklen Tage, die wir momentan haben, gehen aufs Gemüt. Ich hoffe, dass die Sonne mich erhört. Mit Dank, liebe Grüsse Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).