Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Seele fliegt davon“ von Heinz-Walter Hoetter

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heinz-Walter Hoetter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Mark Widmaier (widmaiermarkweb.de) 05.11.2019

Unsere Verbindung zu den Sternen, zum Universum, kann unserer Seele - auch meiner Meinung nach - Flügel verleihen und uns neue Kraft für unser Dasein auf der Erde geben. Sehr ausdrucksstarkes Gedicht, das ich so hoffentlich richtig interpretiert habe.
LG Mark

 

Antwort von Heinz-Walter Hoetter (05.11.2019)

Lieber Mark Widmaier! Wir sind in der Tat "Kinder der Sterne" und aus Sternenstaub gemacht, genauer gesagt besteht alles Leben (das Lebendige schlechthin) aus Milliardenjahre altem Kohlenstoff, der unter anderem die Voraussetzung für die Entstehung von Leben, wie wir es kennen, ist. Dieser Kohlenstoff kann aber nur im Innern von Sternen durch Kernfusion aus leichten Kernen entstanden sein. Das Universum ist tatsächlich so beschaffen, dass es intelligentes Leben im Verlauf seiner Entwicklung quasi entstehen lässt (das Leben auf Terra ist der Beweis dafür). Diese Feststellung geht weit über den naturwissenschaftlichen Aspekt hinaus. Wir Menschen stammen von einem uralten Geist ab, der weder Anfang noch Ende kennt. Sein Zuhause ist das sog. "Teilchenmeer" (alle Erscheinungen der sog. Materie bzw. deren Aggregatzustände). Von Anfang an wollte dieser uralte Geist Leben schaffen, so auch uns (Geist = wirkende Information aus Energie?), der keine Zeit kennt, weil es Zeit nicht gibt für diesen Geist, den ich gerne als Phänomen der Ewigkeit bezeichne (obwohl er weder der, die oder das ist). - Warum gibt es keine Zeit, die nur eine Illusion des Menschen ist? Lese hier weiter! https://www.e-stories.de/view-kurzgeschichten.phtml?44780 Den Link markieren und in die Suchfunktion des jeweiligen Browser eingeben. Gruß Heinz-W.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).