Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Stille fühlen“ von Hildegard Kühne

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hildegard Kühne anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

06.11.2019
Bild vom Kommentator
...ja Hildegard, wo du Recht hast, hast du Recht!
LG Bertl.

Hildegard Kühne (06.11.2019):
Lieber Bertl, für deine Zustimmung meinen Dank. Liebe Grüße, Hildegard

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

05.11.2019
Bild vom Kommentator
Liebe Hildegard, mit deiner Ruhe und Achtsamkeit fängst du mich immer wieder ein. Hier bin ich. Gelassen und ruhig. Bis morgen bestimmt.

Liebe Grüße
Ingrid

Hildegard Kühne (06.11.2019):
Liebe Ingrid, für deine zustimmenden Worte meinen herzlichen Dank und schicke dir herzliche Grüße von Hildegard

henri (ingeborg.henrichsarcor.de)

05.11.2019
Bild vom Kommentator
Mit Deinen schönen Versen ,liebe Hildegard, lässt Du die Stille spür- und fühlbar werden; sie ist kostbar und verbindet den Mensch mit sich selbst, meint mit herzlichen Grüssen, Ingeborg

Hildegard Kühne (06.11.2019):
Liebe Ingeborg, meinen Dank für deinen zustimmenden Beitrag und ich bin erfreut und danke dir. Schicke dir herzliche Grüße von Hildegard

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

05.11.2019
Bild vom Kommentator
Liebe Hildegard,

speziell zu dieser Jahreszeit wo auch die Natur zur Ruhe kommt und der bunte Herbst langsam an den Winter zu übergeben bereit ist, tut es auch uns gut, innezuhalten, zur Ruhe zu kommen. Dies hast Du sehr schön in deinen Zeilen beschrieben!

Ganz liebe Grüße, Uschi

Hildegard Kühne (06.11.2019):
Liebe Uschi, für deinen zustimmenden Beitrag meinen Dank und die Jahreszeit hat wahrhaftig etwas magisches an sich. Unweit von uns sind zwei Teiche mit wunderbaren Bäumen umgeben und diese spenden soviel Ruhe, dass man sehr schön Kraft und Motivation bekommt. Schicke dir herzliche Grüße von Hildegard

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de)

05.11.2019
Bild vom Kommentator
Liebe Hildegard,
Du hast genau das beschrieben, was der Mensch hin und wieder braucht, Ruhe, Zusichkommen,
Stille, nur die Geräusche der Natur. Wunderbar beschrieben.

Liebe Grüße aus dem Norden
herzlichst Sonja

Hildegard Kühne (06.11.2019):
Liebe Sonja, meinen herzlichen Dank für deine herzlichen Worte und machmal braucht man nur einen kleinen Anstoß, um die Stille erst wahrzunehmen und auch fühlen. Schicke dir herzliche Grüße von Hldegard

Bild vom Kommentator
stimmt, liebe Hildegard. Ein Ausflug ab und zu in die Stille kann heilen. LG von Monika

Hildegard Kühne (06.11.2019):
Liebe Monika, freut mich sehr, dass es dich ansprach und danke dir für deine lieben Worte. Herzlich grüßt, Hildegard

Bild vom Kommentator
Sehr schöne Poesie wieder liebe Hildegard! Grüße Dir der Franz

Hildegard Kühne (06.11.2019):
danke dir herzlich, lieber Franz und liebe Grüße, Hildegard

Margit Farwig (farwigmweb.de)

05.11.2019
Bild vom Kommentator
Liebe Hildegard,

das sollten die Berufstätigen lesen, die nicht zur Ruhe kommen können oder nicht mehr wollen, sind im Hamsterrad. Bei deinen Zeilen kämen sie auf den Gedanken, das probiere ich einmal aus. Wahre Worte von dir.

Herzliche Grüße dir von Margit

Hildegard Kühne (06.11.2019):
Liebe Margit, für deine zustimmenden Worte meinen Dank und jeder wird auch auf seine eigene Art und Weise die Stille fühlen., die ihn glücklich macht. Schicke dir herzliche Grüße von Hildegard

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

05.11.2019
Bild vom Kommentator
In der Ruhe liegt die Kraft, liebe Hildegard. Rentner haben Zeit dazu, die Stille zu spüren, Berufstätige sollten aber deinem Ratschlag folgen. Denn es ist so, dass die Erlebnisse sich dadurch intensivieren. Gern gelesen von RT und freundliche Grüße!

Hildegard Kühne (05.11.2019):
Lieber Rainer, danke dir herzlich für das Lesen mit deinen zustimmenden Zeilen. Besonders Berufstätige setzen sich oft selbst unter Druck, wenn sie sagen, sie haben keine Zeit. Mit dieser Aussage haben sie sich schon der Zeit beraubt. Es ist alles eine Einstellungssache. Schicke dir herzliche Grüße von Hildegard

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).