Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Abtrünnigkeit“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Politik“ lesen

Musilump23

06.11.2019
Bild vom Kommentator
Franz, ein Vierzeiler, der in einer geballten Gedankenkraft steckt. Ja da scheinen die Schwarzen mit schwerem Zahnweh in Zuckerwatte zu beißen. Wahlergebnisse mit übersinnlichem Einschlag beflügeln nicht nur in alle Richtungen, sondern erwachen in allen Beliebigkeiten.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

freude (bertlnagelegmail.com)

05.11.2019
Bild vom Kommentator
...Francesco, wenn die Einen nichts mehr vorwärtsbringen,
lassen sie die Anderen ihr eigenes Süppchen kochen, das sie selbst noch auslöffeln möchten.
Wichtig ist, wie Robert meint, es tut sich was, und der Ball läuft nicht immer nur in die selbe Richtung.
GN8 und lG,
Bertolucci.

Elin (hildegard.kuehneweb.de)

05.11.2019
Bild vom Kommentator
Gerne gelesen und schicke dir, lieber Franz liebe Grüße,
Hildegard

henri (ingeborg.henrichsarcor.de)

05.11.2019
Bild vom Kommentator
Auch in Deinem gut gewählten Titel "Abtrünnigkeit"
steckt deutlichst das Dilemma von Werteverfall u. Ehrlosigkeit.
HG Ingeborg

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

05.11.2019
Bild vom Kommentator

Alles verkommt zu einer widerlichen Grimasse
- wie ich dieses Treiben hasse...

Grüße sende ich zu dir - Renate

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de)

05.11.2019
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
es gibt sie noch, die ehrlichen, charakterstarken Typen. Die sich nicht von schönen Reden beeinflussen lassen.

Liebe Grüße aus dem Norden
Herzlichst Sonja
Bild vom Kommentator
wahre Worte, lieber Franz, gut umgesetzt...
LG Ramona
Bild vom Kommentator
was zählen denn heute noch Ehrlichkeit und Gradlinigkeit, Franz. Die meisten sind sich doch selber der nächste und die anderen werden spöttisch belächelt. Schlimm, aber wahr.
LG von Monika

Mark Widmaier (widmaiermarkweb.de)

05.11.2019
Bild vom Kommentator
Wenn es um Posten oder Geld geht, verliert bzw. verlässt so mancher den richtigen Weg.
LG Mark

rnyff (drnyffihotmail.com)

05.11.2019
Bild vom Kommentator
Ich persönlich fände das sehr lustig und schon lange fällig. So käme wenigstens etwas Betrieb in die langweilige Bude. Mit Äpfel und Birnen gibt es einen herrlichen Fruchtsalat. Herzlich Robert

Franz Bischoff (05.11.2019):
Hallo Robert. Ich muss ja ehrlich bekennen, unsere „Grünen“ sowie „Linke“ beglücken mich ja auch nicht, doch eine vernünftige Politik in Deutschland, die gibt es schon lange nicht! Gute Politiker sind Mangelware in Deutschland, dies was wir aktuell haben ist fast alles „dritte Wahl“ und dies in allen Parteien! Danke Deinem Kommentar und Grüße Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).