Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ach Mutter ...“ von Klaus Heinzl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus Heinzl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Beziehungen“ lesen

tryggvason (olaf-lueken2web.de) 07.11.2019

Sehr gerne gelesen ! HG Olaf !


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 06.11.2019


Mittels Litanei
wühlt er sich frei.
Das ist kein
Zuckerschlecken,
wenn Mütter
es nicht checken...

Abendgrüße sendet Renate


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 06.11.2019

Lieber Klaus,
humorvoll geschrieben und mal wieder beeindruckt von deinem Gedicht
und die Mutter gibt einem viel mit, was man daraus macht, wird sich dann ergeben.
Deine Bilder dazu, einfach köstlich.

Herzliche Grüße von Hildegard


rnyff (drnyffihotmail.com) 06.11.2019

Habe mich ganz köstlich amüsiert, tolles Gedicht in Metrik, Satzbau und natürlich im treffenden Inhalt.
Ja, Mütter sind unbezahlbar! Herzlich Robert


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 06.11.2019

Deine Poesie mein Spezl Klaus hat immer eine besondere Klasse! Grüße in den Abend der Franz


sifi (eMail-Adresse privat) 06.11.2019

Ach, lieber Klaus, es ist immer wieder eine Freude, Deine Beiträge zu lesen.
Bei Deinen durchdachten Gedichten und den lustigen Comics liegt man nicht verkehrt.
Deinem Fußgelenk wünsche ich eine baldige und gute Besserung.
LG Siegfried

Hinweis zur ARTUS-Sage bzw. den ARGUS-Augen
- Der englische Sagengestalt König ARTOS hatte vermutlich nur zwei Augen.
- ARGUS bzw. ARGOS dagegen war ein Ungeheuer mit vielen Augenpaaren
am ganzen Leib, so dass er problemlos in alle Richtungen schauen konnte.
Und das pausenlos, da seine Augenpaare abwechselnd schliefen.


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 06.11.2019


Ein perfekter Befreiungsschlag! Toll - Text und Bild.

Grüße von Ingrid


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).