Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Eine tiefe Liebe, die mich erfasst“ von Heinz-Walter Hoetter

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heinz-Walter Hoetter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebe“ lesen

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de) 10.11.2019

Hallo Heinz-Walter,
sehr schöne Zeilen, dieses Gefühl kenne ich auch. Macht einen richtig zufrieden.
Du hast dieses Gefühl mit den richtigen Worten verpackt..

Herzliche Grüße aus dem Norden
sendet Dir Sonja

 

Antwort von Heinz-Walter Hoetter (14.11.2019)

Liebe Sonja! Ich habe kürzlich einen wunderschönen Taufspruch gefunden, der mich echt beeindruckt hat. Der geht so: "Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm." Ich wusste gar nichts von diesem Taufspruch, aber er hat mich irgendwie zufrieden gemacht. Ich bin zwar Freigeist und Humanist und gehöre keiner der drei monotheistischen Weltanschauungsideologien aus dem Nahen Osten an, bin aber trotzdem ein Mensch, der davon überzeugt ist, dass es einen uralten Geist im Teilchenmeer gibt (die Gesamtheit aller Formen der Materie), der als geistige Information (Energie) alles Lebendige, so auch uns, gewollt und erschaffen hat. Dieser Geist hat mit Religion nichts zu tun. Religion ist Menschenwerk. Mit Jesus habe ich darüber hinaus keine Probleme, weil auch er selbst keine Religion wollte. Jesus war ein guter Mensch, der Leben gerettet und nicht zerstört hat, wie dieser islamische "Prophet Mohammed", der ein schlimmer Massenmörder war, der 66 Kriege führte, davon 27 als Feldherr. Jesus ist daher ein gutes Vorbild für die Menschen, denn er war friedlich und hat das Leben geschont. Mohammed diente dem Satan (also dem Bösen). Das sieht man auch daran, dass der Islam, seit seiner Entstehung vor 1400 Jahren bis heute, durch den politischen Dschihad an die 270 Millionen Menschen ermordet hat. Die sog. "Christen" waren zwar nicht ganz so gut, aber auch sie haben das Blut Millionen und Abermillionen unschuldiger Menschen an ihren ach so "barmherzigen" Händen. Herzliche Grüße aus dem schönen Bayern :-) Heinz-W.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).