Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Mauer“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 13.11.2019

Lieber Franz,
so einfach ist das Erlebte nicht abzulegen, wenn man die Hälfte seines Lebens in einem anderen System zugebracht hast! Das kann man nicht so einfach mit einem Federstrich aus dem Kopf verbannen. Diese viel zu lange Zeit der Teilung hatte halt zwei grundverschiedene soziale Denk- und Verhaltensmuster in den Köpfen zementiert! Am schlimmsten sind halt die geistig verarmten Tröpfe, deren Gründe der Entstehung leider auch mit schwerwiegenden Ursachen einhergegangen sind!
LG. Michael


Musilump23 (eMail-Adresse privat) 11.11.2019

Franz,
die Mauer und ihre Reste treiben auch heute noch wirkmächtige und düstere Wesen und darüber hinaus reichlich Gedankenstaub. Dass die ersten beiden Gedichteabschnitte mit blauen Textmarker hinterlegt sind und der letzte nicht, hat sicherlich keine bewusste Ursächlichkeit?!!
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (11.11.2019)

Lieber Karl - Heinz. Ich stimme Deinem Kommentar zu, der "blaue Hintergrund", der war nicht geplant und ich habe es so denke ich jetzt geändert! Danke dem Kommentar und vor allem Deiner Info.! Grüße in den Abend der Franz


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 11.11.2019

Lieber Franz,

Ulbricht hatte 2 Familien. Eine anerkannte und eine in Frankreich mit Kind. Auch da war er zweideutig, der furchtbare Mensch. So viel Leid hat er gebracht unter die Menschen,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Franz Bischoff (11.11.2019)

Ulbricht liebe Heidi war ein Verbrecher und seine Genossen machten später ihn auch platt! Ein beträchtlicher Teil deutscher Geschichte, viele Menschen werden diese Zeit nie vergessen und auch ich hatte einst meine Erlebnisse bei einem Besuch dort! Wie auch immer, einige Zeitgenossen dort sehnen sich nach dieser Zeit zurück und ich würde sagen, gebt diesen ein Bereich in den neuen Bundesländern und baut eine Mauer um den Ort! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


monalisa (eMail-Adresse privat) 10.11.2019

genauso ist es Franz, gerne gelesen...
LG Ramona

 

Antwort von Franz Bischoff (11.11.2019)

Hallo Ramona, auch Dir mein Dank! Ein beträchtlicher Teil deutscher Geschichte, viele Menschen werden diese Zeit nie vergessen und auch ich hatte einst meine Erlebnisse bei einem Besuch dort! Wie auch immer, einige Zeitgenossen dort sehnen sich nach dieser Zeit zurück und ich würde sagen, gebt diesen ein Bereich in den neuen Bundesländern und baut eine Mauer um den Ort! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


rnyff (drnyffihotmail.com) 10.11.2019

Du sagst es und etwas will mir nicht aus dem Kopf: die Wessis wurden von den Amies befreit und die Ossis haben sich selber befreit, irgendwas ist das hängen geblieben. Herzlich Robert

 

Antwort von Franz Bischoff (11.11.2019)

So ist es lieber Robert! Ein beträchtlicher Teil deutscher Geschichte, viele Menschen werden diese Zeit nie vergessen und auch ich hatte einst meine Erlebnisse bei einem Besuch dort! Wie auch immer, einige Zeitgenossen dort sehnen sich nach dieser Zeit zurück und ich würde sagen, gebt diesen ein Bereich in den neuen Bundesländern und baut eine Mauer um den Ort! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 10.11.2019


In den Köpfen wird vorher alles vollzogen.
Der Maurer verliert seine Arbeit nicht.

"Mauern" ist eine geistige Tätigkeit,
die machen sich heute viele zur Pflicht...

Liebe Grüße - Renate

 

Antwort von Franz Bischoff (11.11.2019)

Danke auch Dir liebe Renate für Deine Treue und dem Kommentar! Ein beträchtlicher Teil deutscher Geschichte, viele Menschen werden diese Zeit nie vergessen und auch ich hatte einst meine Erlebnisse bei einem Besuch dort! Wie auch immer, einige Zeitgenossen dort sehnen sich nach dieser Zeit zurück und ich würde sagen, gebt diesen ein Bereich in den neuen Bundesländern und baut eine Mauer um den Ort! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 10.11.2019

...Francesco, manchen ist halt nicht zu helfen.
LG Bertolucci.

 

Antwort von Franz Bischoff (11.11.2019)

Richtig mein Spezl! Ein beträchtlicher Teil deutscher Geschichte, viele Menschen werden diese Zeit nie vergessen und auch ich hatte einst meine Erlebnisse bei einem Besuch dort! Wie auch immer, einige Zeitgenossen dort sehnen sich nach dieser Zeit zurück und ich würde sagen, gebt diesen ein Bereich in den neuen Bundesländern und baut eine Mauer um den Ort! Danke dem Kommentar und Grüße der Francesco


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).