Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Fussball“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 13.11.2019

Dein Gedicht, lieber Robert, gefällt mir gut. Du hast manches auf die Schippe genommen, was sich rund um den Sport tut. Bein mir ist es so: Manchmal ein wenig "Altherren-Fußball" mit Bekannten und Freunden in der Halle, regelmäßig, wenn es zeitlich passt, mit meiner Frau zum Fußball ind die "BayArena". Vor und nach dem Spiel zum gemeinsamen Essen und Diskutieren mit Freunden im Restaurant in der Nähe des Stadions. Wenn du magst, lies bitte meine Kurzgeschichte "Die Champagnerwette". Denke, sie könnte dir gefallen. Herzlich grüßt dich RT

 

Antwort von Robert Nyffenegger (14.11.2019)

Danke Dir herzlich, war selber als Erwachsener noch nie an einem Fussballspiel, als Junge oft und selber aktiv, aber jetzt ist mir der ganze Spektakel, das Drumherum zuwider. Herzlich Robert


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 12.11.2019

Lieber Robert,
Fußball ist ein schöner Sport, wenn es nicht die ganzen Krawalle und
das Betrinken angeht. Leider ist es aus dem Lot geraten.
Trotzdem sehr gerne gelesen.
Liebe Grüeß von Hildegard

 

Antwort von Robert Nyffenegger (12.11.2019)

Danke Dir, liebe Hildegard, ich schreibe eben wie es aktuell zugeht. Mehr oder weniger zum Kotzen. Herzlich Robert


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 12.11.2019

Lieber schußgewandter Pyro-Poet Robert...
Ein Schuß...vorbei am TOR?!?
das käm´ mir Ballaballa VOR ;-))
Ich belaß´ es nur bei(m) Pfeifen
der Schiri wird ein Aug zukneifen...
Warum nicht einfach Boule spielen?
man(n) darf hier gern daneben zielen!!!
Herzl. coole Abendgrüße
vom Jürgen am heutigen
Tag der schlechten Wortspiele
(der Knackispruch d. Tages: Feile, ohne Eile :-))

 

Antwort von Robert Nyffenegger (12.11.2019)

Du sagst es, hab besten Dank. Boule ist das Spiel für mich. Mit grossen Kugeln auf den Kleinen schiessen, das war schon immer mein Ziel. Wird hier von morgens früh bis abends spät gespielt, aber nicht von den Fischern, sondern von den Dutzenden überwinternden Franzosen. Herrlichen Abend wünsch ich Dir, Robert


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 12.11.2019

...ja Robert, ein abgekartetes Spiel, so ein Fußballspiel, oft während des Spieles oder erst nachher. Na dann, Hals- und Beinbruch, wenn du selbst noch spielst und lG, Bertl.

 

Antwort von Robert Nyffenegger (12.11.2019)

Danke Dir und werde mich hüten so ein gefährliches Spiel zu spielen. Herzlich Robert


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 12.11.2019

Früher lieber Robert war ich oft auf dem Platz, doch in heutigen Tagen genügt mir der Sessel vor dem Fernseher! Da geht es gemütlicher und vor allem friedlicher zu! Grüße Dir und gerne gelesen der Franz

 

Antwort von Robert Nyffenegger (12.11.2019)

Danke Dir und ich guck überhaupt nicht Fussball, das ist mir ganz einfach zu blöd. Als Junge habe ich noch Fussball gespielt. Wenn, dann würde oder werde ich gelegentlich Frauenfussball gucken, das sind nicht so kindliche Memmen und spielen eleganter. Herzlich Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).