Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Bombenfund“ von Anita Namer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anita Namer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 24.11.2019

Liebe Anita,
auch die symbolträchtige Bombe im Inneren bedarf eines Entschärfung, um zu verhindern, dass diese mal völlig unerwartet platzt! Ein interessanter Vergleich in einem tollen Gedicht!
LG. Michael

 

Antwort von Anita Namer (24.11.2019)

Lieber Michael, genau so war`s gemeint. Sehr gut hingespürt! Ganz liebe Grüße, Anita


Tensho (eMail-Adresse privat) 16.11.2019

Liebe Anita,
deine Worte haben mich etwas nachdenklich gemacht. Ich lebe in einer Region, die mit Bomenfunden reichlich "gesegnet" ist. Gerade vorgestern hat so eine Entschärfung wieder für ein Verkehrschaos gesorgt. Diese Art Bomen sind Blindgänger.
Die Bomben in uns, wir bauten sie selbst, wir wissen um den Zündmechanismus. Wir sind die Experten, wenn es um Entschärfung geht. Sind sind keine Blindgänger, sie sind eine Art Schläfer. Blumen der Seele wuchern auf den Überresten der Bomben des Äußeren und des Inneren. Das ist eine schöne Vorstellung.
Friedvolle Grüße
Bernhard

 

Antwort von Anita Namer (16.11.2019)

Lieber Bernhard, auch hier werden viele Bomben gefunden, vor allem in der Nähe vom Bahnhof. Ich weiß nicht, ob wir unsere Bomben selbst bauen, zumindest manchmal nicht bewusst. Auch hier gibt es aus meiner Sicht vielfältige. Es kann Krankheit sein, oder auch irgendetwas, was uns verletzt hat und was so weh tat, dass wir es sozusagen "um-mantelt" haben, um dieses Schmerz nie mehr fühlen zu müssen. Manchmal - wird die eine oder andere Bombe berührt, manchmal gelingt es sie zu entschärfen, manchmal geht sie hoch. Wie auch immer - ist die Vorstellung schön, dass dort wieder Blumen wachsen können. Ganz liebe Grüße, Anita


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 14.11.2019

Gott sei Dank !!!
HG Olaf

 

Antwort von Anita Namer (15.11.2019)

Dein Wort in Gottes Ohr, Olaf. Danke dir, Anita


Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 14.11.2019

Eine sehr feine Analogie, die Du, würdevoll, nachdenklich in Beinahe-Elegie. Alte Wunden, die, nach erneutem Aufriss, heilen können durch Entschärfung. Wie gut, wie supergut!

LG und Bomben- und Alte-Wunden-Freiheit. Karl-Konrad

 

Antwort von Anita Namer (15.11.2019)

Lieber Karl-Konrad, du beweist sehr großes Feingefühl. Herzlichen Dank für die lieben Wünsche, die ebenso für dich gelten mögen, Anita


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 14.11.2019

Bombig dein Gedicht mit Nuancen zur Realität, Anita. Liebe Grüße von mir. RT

 

Antwort von Anita Namer (15.11.2019)

Lieber Rainer, dann hoffen wir, dass alle Bomben entschärft werden können - auch in der Realität. Herzliche Grüße, Anita


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 14.11.2019

Liebe Anita,
da jetzt alles bombensicher ist, kannst du ein glückliches Leben beginnen.

Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Anita Namer (15.11.2019)

Liebe Hildegard, bombensicher - das habe ich ja schon lange nicht mehr gehört. Ja, das ist wünschenswert....In diesem Sinne ganz liebe Grüße, Anita


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 14.11.2019

Gute Parallele, Anita.

Was da manchmal versteckt und unerkannt
in uns agiert...dass man sogar die Lust
am Leben verliert?
Oder man sie wieder neu gewinnt, wenn Krankheit
uns zur Besinnung bringt...

Liebe Grüße in den frühen Abend - Renate


 

Antwort von Anita Namer (15.11.2019)

Liebe Renate, sehr fein hingespürt.... Ganz liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende, Anita


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 14.11.2019

...schön Anita, da steht einem geregelten Leben nichts mehr im Weg.
LG Bertl.

 

Antwort von Anita Namer (15.11.2019)

Lieber Bertl, liebe Abendgrüße, Anita


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).