Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Zwei wahre Engel...💞“ von Ursula Rischanek

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Engel“ lesen

Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 17.11.2019

Liebe Uschi,

die Ergriffenheit, mit der Du dieses Engelbild betrachtest, geht dem Sehenden, mir, genau so zu Herzen und berüht. Das filigrane Sehen findet erst nach einer Weile zu den Engeln, die sich durch das weiß Gemalte zu erkennen geben. Ich schaue immer wieder hin und bin einfach erstaunt, wie der Künstler so malen können. Danke für das Schauen und einen lieben Gruß in Deinen Abend, Margit

 

Antwort von Ursula Rischanek (17.11.2019)

Liebe Margit, es freut mich sehr, wenn Dir mein Gedicht bzw. die Geschichte dazu gefallen haben. Es war von aussen vollkommen unauffällig. So viele Leute laufen tagtäglich daran vorbei ohne es auch nur mit einem Blick zu beachten. Ich danke Dir und schicke liebe Grüße, Uschi


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 17.11.2019

Engel, oder wie immer wir diese auch benennen mögen , diese beglücken immer wieder unser Leben! Bin fest überzeugt! Liebe Uschi, wundervolle Poesie und Dir liebe Grüße in den Sonntag der Franz

 

Antwort von Ursula Rischanek (17.11.2019)

Das freut mich lieber Franz wenn es gefällt, ich danke Dir herzlich, liebe Grüße und schönen Sonntag, Uschi


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 17.11.2019

Liebes heilige Nepomuk-Engele Uschi...
sakrale Kunst soll uns ehrfürchtig
bewegen und beeindrucken, aber...
"Der Mensch lebt halt nicht nur
vom schönen (Engels-) Schein
Im Leben ging´s oft "too schur"
laß ihn auch ein Bengel sein!!"
;-)) keep on smiling...
Herzl. bodenständige Morgengrüße
vom Schwabenfreund Jürgen
am heutigen Geh-Wandern-Tag (USA)

 

Antwort von Ursula Rischanek (17.11.2019)

Lieber Schwabenfreund, natürlich ist jeder Engel auch ab und zu mal Bengel, wäre doch zu langweilig wenn es anders wäre. Mit Smileygrüßen schönen Wandersonntag wünschend ! Uschi


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 16.11.2019

Wanderwald

Den Weg, den wir wandern
schmücken wir mit dem Laub der Buchen
Die Sonnenstrahlen hängen wir
über die Äste der Bäume
Dem Mond, gleich hinter dem Wald
nehme ich seinen Glanz
und schmücke dein Haar mit Licht
In meinen Händen trage ich
das Rauschen des Windes
dir entgegen.

Herzliche Grüße Olaf

 

Antwort von Ursula Rischanek (17.11.2019)

Lieber Olaf, entgegen Deiner anderen Kommentare, ist dieser so ganz anders geraten und gefällt mir außerordentlich gut wie Du mit Worten zu spielen verstehst, ich bedanke mich herzlich dafür - den Respektlosen Respekt zu zollen ist mir noch immer unmöglich! Schade, dass es ebenso nicht möglich ist, Dich zu kommentieren! Schönen Sonntag mit lieben Grüßen, Uschi


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 16.11.2019

Ein Sonett von hoher Qualtät, liebe Uschi! Las es sehr gerne und kann es nachempfinden. Hast du mal mein "Engel am Altenberger Dom" gelesen? Allein das kann beflügeln, nicht nur Red Bull! Herzlichst RT

 

Antwort von Ursula Rischanek (16.11.2019)

Ich danke dir lieber Rainer, es war eine wahrhaft zufällige Entdeckung die mich jedoch inspiriert hat. Liebe Grüße, Uschi


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 16.11.2019

Liebe Uschi,

Grandioses Gedicht liebe Uschi, sehr eindringliches Foto das zwei Engel zeigt die sich auf Augenhöhe begegnen. Spontan ist mir dazu mein heutiges Gedicht aus der Feder gehuscht, vielleicht gefällt es Dir.

Herzliche Grüße in Dein Wochenende sagt Horst

 

Antwort von Ursula Rischanek (16.11.2019)

Lieber Horst, es erfreut mich, wenn Dir der Text und das Bild gefallen haben. Glasmalereien üben auf mich eine nahezu magische Anziehungskraft aus und wenn die Darstellung wie in diesem Fall zwei wunderbare Engel zeigt, die ich so sehr liebe, was wäre da wohl naheliegender, als es auch noch textlich entsprechend zu verarbeiten. Ich danke Dir, ebenso wie für Deinen wunderbaren Text von heute der sehr zu Herzen geht. Immer Lyrisch Dichtend, mit ebenso herzlichen Gruß, Uschi


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 16.11.2019

Solang es Engel gibt auf Erden,
wird unsre Welt nicht viel gefärden,
ganz egal ob sie männlich oder weiblich sind,
und vielleicht gar auch noch ein Kind.

Wunderbar Uschi, dein Text, wie auch das Bild.
LG Bertl.

 

Antwort von Ursula Rischanek (16.11.2019)

Als Maler wirst du vielleicht meine Faszination verstehen die von diesem Fenster ausging. Ich liebe Glas und auch alte Glasfenster und kann an keiner Kirche vorbeigehen ohne die Fenster im inneren anzusehen die ja oftmals von aussen betrachtet vollkommen unscheinbar wirken. Als bekennender Engelsammler und Liebhaber war es mir nahezu Verpflichtung diesen Text dazu niederzuschreiben. Herzlichen Dank, LG Uschi


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).