Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ich trage nicht so gern Krawatte“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 19.11.2019

Lieber Bertl,
Krawatte hin - Krawatte her
Sie drückt mir auf die Kehle.
Das offne Hemd, das lieb ich sehr,
drum ich es stets erwähle.

Herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 18.11.2019

Bertl, ich persönlich finde es gut, dass Krawatten ziemlich out sind.
Wie oft hatte ich Krawattenmänner in meinem Umfeld, die entweder so hässliche Stricke um den Hals gebunden, oder beim Geschäftsessen vollgekleckert hatten. Bei den seidenen bekam man die Flecken überhaupt nicht mehr raus. Und die Geschmäcker der Betroffenen waren manchmal haarsträubend.
Außerdem waren die Dinger sehr teuer.

Heitere Grüße zu dir
von Ingrid

 

Antwort von Adalbert Nagele (18.11.2019)

...Ingrid, das finde ich auch gut, denn es laufen immer noch viel zu viele Krawattenheinis herum. LG Bertl.


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 18.11.2019

Hallo Don Bertolucci. Beruflich musste ich diese Dinger einst tragen, wobei diese meiner modischen Vorstellung absolut nicht entsprochen hatten. Ja und im privaten Bereich, da investierte ich viel Geld für so richtig geile Seidenkrawatten und teilweise waren Unikate dabei. Wie auch immer, aktuell trage ich so gut wie keine als Rentner! Grüße Francesco

 

Antwort von Adalbert Nagele (18.11.2019)

...wer hat, der hat Francesco;-))) es gibt immer wieder Anlässe, da kommt man nicht umhin, eine Krawatte zu tragen. Merci und lG, Bertl.


sifi (eMail-Adresse privat) 17.11.2019

Ich auch hatte, hatte
einst eine Krawatte. -
Mancher heute hätte
lieber Fahrradkette.
LG Siegfried

 

Antwort von Adalbert Nagele (18.11.2019)

So sind heut manche ärger aus der Spur, die hab'n kein Fahrrad, bloß die Kette nur. GN8 Siegfried und lG, Bertl.


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 17.11.2019

Lieber Bertl,
eine Krawatte komplettiert doch einen Mann mit Aunzug erst so richtig.
Leider wird heute die legere Kleidung vorgezogen, was ich sehr bedaure.
Um dem Malheur mit der Krawatte in der Suppe vorzubeugen, wäre
eine schicke Krawattennadel angebracht.
Es sieht doch immer schön aus, wenn die Herren sich beim Hinsetzen
so liebevoll über die Krawatte streichen.

Schicke dir herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Adalbert Nagele (17.11.2019)

...stimmt absolut Hildegard, bei gewissen Anlässen ist die Krawatte nach wie vor unumgänglich. Krawattenklammer hab ich zwar, sogar in Gold, denke aber meist nicht daran. LG von Bertl.


Ursula Rischanek (daisy1190a1.net) 17.11.2019

Im smarten Nadelstreif oder kariert,
dazu gehört weil es auch ziert,
ums Bild dann noch zu komplettieren
selbst bei Krawatten nicht genieren.

Perfekt sieht dies ganz sicher aus,
wenn elegant gehst aus dem Haus,
braucht auch zu werden dir nicht bange,
trägst Du dazu Krawattenspange!

Erkannt - gelöst nun das Problem,
könnt daran gar nichts Schlimmes sehn,
selbst bei Suppen, Sauce und Co,
bleibst sselbst Du fleckenfrei und froh!

In diesem Sinne - Problem erkannt - Problem gebannt! ;-)) Schönen Sonntag Abend, Uschi

 

Antwort von Adalbert Nagele (18.11.2019)

Krawattenspange ist nicht schlecht, hab eine gar, in Gold, ganz echt; doch wird sie meistens mir zur Qual, vergess ich sie doch allemal. GN8 und lG Uschi, Bertl.


Heike Diehl (diehlheike624gmail.com) 17.11.2019

Hallo Bertl

Ich mag keine Krawatten an Männern. Stört mich so ein Spießerstrick.
Ein Naturbursche im Holzfällerhemd ist mir viel lieber.

Schicke dir liebe Grüße über die Alpen Heike

 

Antwort von Adalbert Nagele (18.11.2019)

...Heike, das kann ich mir denken, geht doch nichts über ein super, feines Flanellhemd;-))) gN8 und lG, Bertl.


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 17.11.2019

...viellt vorsichtshalber Fliege tragen, falls besagte Suppe serviert wird, auf jeden Fall eine Reservekrawatte mitnehmen ;). Mit Schmunzeln gelesen.HG zu Dir, Bertl.
Ingeborg

 

Antwort von Adalbert Nagele (18.11.2019)

...eine gute Idee Ingeborg, ich hab echt noch ein paar schöne Mascherl zu Hause. Besten Dank und lG, Bertl.


rnyff (drnyffihotmail.com) 17.11.2019

Gehe weitgehend bzw. zu 100% mit Deinem Gedicht einig. Ich habe eine einzige Krawatte im Spind, die Militärkrawatte und die ist schwarz und kommt bei traurigen Anlässen zum Einsatz. Lieber Gruss Robert

 

Antwort von Adalbert Nagele (18.11.2019)

...Robert, es ist immer besser, nicht zuviel mit sich rumzuschleppen. Merci und lG, Bertl.


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 17.11.2019

Lieber Schlips-Hasser Bertl...
S ei doch bitte jetzt nicht erstmal schockiert
W er sich gern mit Fliege und Schal mokiert
O b JOE sich lange bindet
O der ´ne bessere findet...?!?
P ervers, wer da mit zu engem Hals krepiert ;-)))
--->>
nicht jeder kann sich sooo billig gefährden
als Überflieger mit Halsstrick willig gebärden!!!
P.S.: Hatte ebenso dienstlich viele Jahre
den Langbinder um....
meist zu vornehmen Veranstaltungen!!
Herzl. neblige Sonntagsgrüße
aus dem Ländle vom Jürgen

 

Antwort von Adalbert Nagele (18.11.2019)

...ja Jürgen, großartigerweise wird so ein Ding noch Selbstbinder genannt, aber bei mir hat sich noch keiner von selbst gebunden;-)))lach* eine gN8 und lG, Bertl.


Tensho (eMail-Adresse privat) 17.11.2019

Bert, ich kann auf das Teil auch immer gut verzichten. Für mich ist sie ein Zeichen von Konvention, die niemand braucht. Kleider machen Leute. Leider ist das heute immer noch so und wird so bleiben.
LG zum Sonntag, Bernhard

 

Antwort von Adalbert Nagele (17.11.2019)

...ja Bernhard, bei gewissen Anlässen ist die Krawatte nach wie vor unumgänglich. Da passt es auch, wenn man mit angemessener Kleidung erscheint, aber sonst kann auch ich gerne darauf verzichten. LG Bertl.


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 17.11.2019

Lieber Bertl,
hatte Dir gerade eine Email geschrieben, doch ging nicht weg. Na, jetzt weiss ich Deine Adresse, habe "geforscht."
Wollte nur wissen, ob Ihr Probleme mit dem Schnee habt? Man liest und sieht ja schlimme Dinge. Oder ist das nicht in Eurer Gegend?
Und mit Krawatte ist Fred schon lange ein "Nichttrager" Als er früher in die Schule ging, war das "Pflicht". Doch, er trägt schon sehr lange keine mehr. Weisst Du, dass man die Krawatte auch "Vatermörder" nennt?
Herzlich Wally

 

Antwort von Adalbert Nagele (17.11.2019)

...Wally, in Leoben gibt es keine Probleme, in Südkärnten schon, da sind Straßen gesperrt wegen Schnee und Regen, arge Überschwemmungen, umgerissene Bäume, und Stromausfälle sind die Folge. Die Feuerwehr musste heute noch 17 mal ausrücken. Beim Krawattetragen hab ich auch an Fred gedacht, Recht hat er. Der Name Vatermörder war mir für Krawatten nicht bekannt. Besten Dank und lG an euch beide, Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).