Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„November“ von Bernhard Pappe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Jahreszeiten“ lesen

Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 19.11.2019

Lieber Bernhard, ich glaube, in solchem Fall muss man es lernen, durch den "Nebel" der Depression hindurch zu sehen, denn dahinter scheint die Sonne. (So meine eigene Erfahrung)
Gute Tage wünscht dir
Christa

 

Antwort von Bernhard Pappe (19.11.2019)

Liebe Christa, noch ist keine Depression da. Im Fall der Fälle werde ich diese Nebel rechtzeitig zerteilen. Liebe Grüße in die Berge, Bernhard


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 18.11.2019

...nichts wie weg Bernhard, aber nicht nach Venedig, dort gehst du unter;
besser nach Rio an die Copacabana!

LG Bertl.

 

Antwort von Bernhard Pappe (18.11.2019)

Bertl, ich bleibe lieber zu Hause. Vor der Tür regnet es, wie in Venedig. LG Bernhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).