Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Arbeit lohnt sich - nicht -“ von Werner Hillebrand

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Werner Hillebrand anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erotische Gedichte“ lesen

Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 23.11.2019

Gerne gelesen, Werner, und das Leben sollte man vor lauter Arbeit
nicht an einem vorbeiziehen lassen, sonst kommt das Vergnügen
zu kurz.
Liebe Grüße von Hildegard


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 23.11.2019

Den Workaholic worken lassen
Das eigne Leben nicht verpassen
…………..
Sie überschätzt wohl ihren Wert
Ein Narr, der sie zurückbegehrt

Einen arbeitsfreien Samstag
wünscht Ingrid


Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 22.11.2019

Deshalb sollte man nach Möglichkeit sich die Arbeit suchen, die einem Spaß macht.

LG und gern gelesen. Karl-Konrad


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 22.11.2019


Schwungvoll und locker vom Hocker
geschrieben!

In der Welt, so kunterbunt,
streunt so mancher männliche Hund.
Wenn er gut bei Kasse ist,
Gspusi-Frau alles and're vergisst...
Plötzlich dämmerts auch dem
geehelichten Männe:
da muss ich äußerst flink reagieren,
bevor noch etwas anbrenne!
Die Kurve hat er noch bekommen.
Ab jetzt wird nur noch
gemeinsam geschwommen.
Der andere Lackel ertränkt seine Wut,
denn nicht mal sein Zaster war für etwas gut...

Fazit:
Manchmal sogar
ist ein fehlerhafter Tritt
der rettende Schritt
in den Ehe-Hafen zurück.

Liebe Grüße sendet Renate

(Lackel = Tölpel)


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 22.11.2019

Ein lustiges Gedicht mit einer realen Geschicht.
Sehr schön. HG Olaf


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 22.11.2019

Kommt man dann schließlich in die Rente
erlebt man da auch keine Wende;
was kommt, dies ist schon ungeheuer,
man zahlt auch dann allzeit noch Steuer.

Grüße in den Abend der Franz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 22.11.2019

...Werner, ein fabelhaftes Gedicht,
besser ist es, man(n) arbeitet nicht.

LG Adalbert.

 

Antwort von Werner Hillebrand (23.11.2019)

Danke für deine positive Beurteilung. Ich hätte da nur eine Frage: Mein Gedicht "Ewigkeit der Seele" wurde mit keinem Kommentar versehen. Ist es so schlecht oder wurde es einfach wegen der Zuordnung "Allgemein" nicht wahr genommen? Bitte um eine kurze Beurteilung, damit ich weiss, in welche Richtung ich nicht arbeiten darf. Danke


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).