Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Begegnung mit der Jugendliebe“ von Brigitte Waldner

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Brigitte Waldner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gefühle“ lesen

Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 23.11.2019

Liebe Brigitte,
so ist jede Jugendliebe anders. Ich bin "immer noch" mit meiner Jugendliebe zusammen. Komisch,nicht?
Ja, wir sind zusammen in die Volksschule gegangen, waren beide im Turnverein und, und!! Ich kenne ihn mit blonden Haaren und schon lange mit grauen Haaren. Wir sind jetzt 59 Jahre verheiratet. Ist doch was, oder? Haben zusammen viel durchgemacht, waren mal 7 Jahre getrennt, doch nicht geschieden. Uns hat unser Behinderter Sohn sehr zusammen geschweisst.
Heute gucken wir schon mal alte Fotos, das ist lustig.Jetzt sind wir beide "etwas schrumpelig"!!!!!!!!!
Herzlich Wally

 

Antwort von Brigitte Waldner (23.11.2019)

Liebe Wally, danke, dazu kann ich Dir gratulieren. Das ist heute schon eine Rarität. Da kann ich gerade noch mit meinen Großeltern mithalten, die waren 58,5 Jahre verheiratet, dann ist mein Opa gestorben. Nur der Krieg hat sie getrennt, da er im Einsatz war und die Baustelle, wo mein Opa an der Großglockner Hochalpenstraße als Maurer am Straßenbau mitarbeitete, nur alle paar Wochen mal auf ein paar Tage heimkam. Ein behindertes Kind braucht schon beide Eltern, gell, auch dann noch, wenn sie schrumpelig werden. Ich schaue auch gerne alte Fotos an, aber dann muss ich oft weinen, da meine Angehörigen nicht mehr leben. Schönen Sonntag wünsche ich Dir, Grüße von Brigitte


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 23.11.2019

Kann es sein, dass dieser Freund im Gedicht - dein von dir verehrter Nachbar ist ?
HG Olaf

 

Antwort von Brigitte Waldner (23.11.2019)

Olaf, jetzt schreibe ich einmal ein Gedicht ohne Räuber, dann flechtest Du auch da den Räuber ein. Wie kannst Du nur zu mir so sein? Nein, es hat mit den Räubern nichts zu tun, die Räuber sehe ich doch jeden Tag. Na ja gut, ich habe mich ein bisschen verrechnet, es sind noch keine vollen 50 Jahre her. Sagen wir rund 40. Vielleicht lag es daran, dass Du falsche Schlüsse gezogen hast. Ich danke Dir trotzdem und schicke Dir schöne WE-Grüße, Brigitte. PS: Meine Nachbarn, die Räuber, verehre ich nicht, es graust mich vor diesen adipösen aggressiv überparfümierten Stinkern total.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).