Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Sonett an den Mond“ von Andreas Vierk

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Andreas Vierk anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Expressionismus“ lesen

readysteadypaddy (onkel.merlinweb.de) 27.11.2019

Boah, Alta,

was schreibst denn du, Kollegah?

Voll krass suizidal geborderlinert, Digger.

Möge Allah dich schützen!

Dein Schwachsinn Abu Aggro

 

Antwort von Andreas Vierk (27.11.2019)

Hallo Jack the Rapper, Kollegah, das war doch der Terroristenheini, wegen dem die Künstler alle ihre Bambis zurück gegeben haben, oder? Und wer ist der Typ mit A? Hoffentlich bist du nicht von den Ziefis umgedreht worden. Das würde ich ernsthaft bedauern! Deine alte Atze Fuzzie Fatzke


Klaus lutz (klangflockeweb.de) 24.11.2019

Das ist ist genial! Humor und das Leben! In herrlicher Poesie verpackt! Als Ergebnis von diesem Gedicht würde ich sagen: Es gibt weniges, im Leben, was ernst zu nehmen ist! Das ist so meine Erfahrung! Ich meine solche Texte kommen einfach an! Humor an der Grenze! Mit Kultur und nie ausfallend! Das ist schon Lebens- und Schreibkunst! Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag! Klaus

 

Antwort von Andreas Vierk (24.11.2019)

Lieber Klaus, ich danke dir für deine treffende und Beurteilung und freue mich, dass meine Verse so gut bei dir angekommen sind! Dir auch einen schönen Sonntag wünscht dir Andreas


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).