Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Blickwinkel“ von Aylin .

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Aylin . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 27.11.2019

Liebe Monika,
aber der bei einigen Menschen tief im Inneren verwurzelte Egoismus führt leider meistens dazu, dass, um die eigene Lobby zu retten, dass dieses Klientel überhaupt nicht mehr imstande sind, den Blick in eine andere Richtung zu lenken! Oft macht diese Änderung eine absolute Notlage erst möglich!
Ein sehr guter Text, der uns mahnt, auch die gegenteiligen Sichtweisen genauer unter die Lupe zu nehmen!
LG. Michael

 

Antwort von Aylin . (27.11.2019)

ja, lieber Michael und die Konsequenzen daraus zu ertragen, Lächeln und lG von Monika


Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de) 26.11.2019

Liebe Monika, nicht immer leicht, fürwahr. Und nicht immer bringt diese Andersbetrachtung den gewünschten Effekt.

Viel Freude dabei u und LG.Karl-Konrad

 

Antwort von Aylin . (27.11.2019)

so ist es , lieber Karl. Danke und lG von Monika


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 26.11.2019

Eingefahrene Sichtweisen oder die bequeme Komfortzone unserer "Vorurteile" stehen uns oft im Weg , dennoch, Du sagst es klar und klasse bebildert, liebe Monika, welche Entdeckungen ein Richtungswechsel haben kann. Es lohnt sich, so oder so, meint mit lb.Gruß zu Dir, Ingeborg

 

Antwort von Aylin . (26.11.2019)

es lohnt ich immer, in Bewegung zu bleiben. Lächeln und danke von Monika


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 26.11.2019

Liebe schräg einsichtige Anita...
Alles auf den Kopf gestellt
Liegt jedem (von uns)
Der Himmel zu Füssen
Und bei schrägen Vögeln?
Landet Mist nie mehr unten ;-))
Könnte auch beim Purzelbaum klappen
meint schmunzelnd zur Dienstagnacht
der munter geschüttelte Lyrikfreund Jürgen
(P.S.: noch wachsen sie korrekt
all die grünen Dichterranken
Selbst wenn man sie böse "stutzt"
darfst du schrägen Richter danken! :-))

 

Antwort von Aylin . (26.11.2019)

hast mich zum Schütteln animiert, Jürgen: Tach Mancher sagt ein schräges „Tach“ und meint doch ein träges „Schach“. Copyright Aylin LG von Monika


Bild Leser

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de) 26.11.2019

Dein Gedicht habe ich sehr gerne gelesen und stimme Renate´s Kommentar voll zu.

Grüße in deinen Abend
schickt Ingrid

 

Antwort von Aylin . (26.11.2019)

vielen Dank und lG von Aylin


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 26.11.2019


Ein neuer (anderer) Blickwinkel
macht manchen Menschen Angst.
Ihr eigener Schutzraum fiele zusammen.
Und doch würde eine neue Weite entstehen:
die könnte man besehen und vielleicht
auch begehen...

Gedankengrüße sendet dir Renate

 

Antwort von Aylin . (26.11.2019)

ja, im Grunde aber ist es kafkaesk, denn immer wird man schräge Bäume sehen, weil es eben viele Schräge gibt ( Menschen). Eigentlich ist es ein Aphorismus.Lieben Dank, liebe Renate und lG von Monika


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 26.11.2019

...ja Monika und neben den schrägen Bäumen gibt es noch schräge Vögel;-)lach* lG von Bertl.

 

Antwort von Aylin . (26.11.2019)

genau, Bertl und die sitzen dann auf den Bäumen GGG Die Konnotation zu Menschen war durchaus gewollt...und lG von Monika


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 26.11.2019

Ganz toll liebe Monika. Jeder Mensch hat seinen individuellen Blickwinkel und bei zu vielen Mitmenschen, ist dieser absolut destruktiver Art! Doch letztlich kann man ja mit vielen Menschen nicht in Vernunft reden, so dass diese u. U. sich einmal Gedanken um besagten Fehlblick machen würden! Darüber kann man sich wahrlich Gedanken machen und gerne gelesen Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Aylin . (26.11.2019)

das stimmt, lieber Franz, aber das Problem ist, dass das alle anderen auch so sehen. Und darin liegt das Perfide dieses Aphos. LG und danke von Monika


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).