Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wer kämpft gewinnt“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Fantasie“ lesen

Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 28.11.2019

Lieber Bertl! Was soll ich dazu noch schreiben? Die letzte Zeile von deinem Gedicht sagt alles aus. Wie oft habe ich diesen Spruch schon angewendet. Ich bin nur wenig bei E-Stories momentan, weil ich Arbeiter im Haus habe und bei denen muss man immer dabei sein und aufpassen. Dir einen lieben Gruss, herzlichst Karin

 

Antwort von Adalbert Nagele (28.11.2019)

...Karin, dann bist du sozusagen auch eine Kämpfernatur, das finde ich gut so. Merci und lG, Bertl.


MarleneR (HRR2411AOL.com) 27.11.2019

Lieber Bert,

da hast du meine volle Zustimmung. Es gibt da diesen Spruch ?

Wer kämpft, kann verlieren. Aber, wer nicht kämpft, der hat schon verloren.
Darum, wenn es auch oft schwerfällt, das Kämpfen darf nicht vergebens sein !!

Liebe Grüße dir von Marlene, die zur Zeit extrem mit den Altlasten zu kämpfen hat,
da muss man durch !!


 

Antwort von Adalbert Nagele (27.11.2019)

...ja Marlene, das Leben lässt es oft nicht zu, dass alles so läuft, wie wir uns es vorstellen. Es hält immer wieder Überraschungen und Hürden für uns bereit, die überwunden werden müssen. Aber, wenn wir uns nicht kleinkriegen lassen, dann werden wir unseren Aufgaben gerecht und wir machen das Beste daraus. Dazu wünsche ich dir alles Liebe und Schöne. Bleib gesund und lG, Bertl.


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 27.11.2019

Denke, das ist schon eine Ode an das Leben, Bertl. Wer tief fällt, muss das Aufstehen lernen! Herzlichst RT

 

Antwort von Adalbert Nagele (27.11.2019)

...ja Rainer, das kann man wohl sagen. Merci und lG, Bertl.


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 27.11.2019

Fantasievolle Gedankenreisen in die letztendlich noch unerforschten Tiefen der Galaxien, Bertl.
Einige Weltallsmilies scheinen putzmunter , andere grimmig, aber die Farbe Blau überwiegt im "schwungvollen" Aquarell und damit die Hoffnung..., so meine Eindrücke zu Deinen Werken.
HG Ingeborg

 

Antwort von Adalbert Nagele (27.11.2019)

...ja Ingeborg, da gibt es noch viel zu durchschauen. Mein Gedicht sollte auch aufzeigen, dass alles Leben immer ein Kampf ums Überleben ist. Besten Dank und lG, Bertl.


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 27.11.2019

Lieber Adalbert,
das Kämpfen halte ich für besonders wichtig, was natürlich auch zur Folge haben kann, dass trotz des Kampfgeist das Glück einem im Stich lässt. Mit Kampfeswillen kann man verlieren, ohne Kampfgeist hat man schon verloren. Aber allein die Überwindung des inneren Schweinehund es ist schon ein Sieg, der nicht immer einfach zu erringen ist! Ein absolut tolles Gedicht!
LG. Michael

 

Antwort von Adalbert Nagele (27.11.2019)

...genau so ist es Michael, alles ist ein ewiger Kampf ums Überleben. Merci und lG, Bertl.


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 27.11.2019

„Schwarze Löcher gibt es offenbar viele mein Spezl Don Bertolucci, wobei ich und dies muss ich eingestehen, mich mit diesem Thema sehr selten beschäftige! Wie auch immer, „außerirdische Zeitgenossen“ gibt es auch genug und vor allem viele Löcher, die mit einem „A“ beginnen! Sind halt wie oft bei uns beiden ehrliche - offene Worte und Kämpfer sind wir beide auch! Schmunzelgrüße jedoch Dir Don Bertolucci vom Don Francesco

 

Antwort von Adalbert Nagele (27.11.2019)

Dem Kommi gibts nichts hinzuzufügen; die Welt besteht aus vielerlei Lügen; doch kämpfen wir uns tapfer weiter, so sind wir noch vergnügt und heiter. Don Francesco, lG von Bertolucci.


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 27.11.2019

Lieber "Captän Future" Bertl...
An den Bildungslöchern mangelt es
In dieser "schwarzen Woche" kaum
Der Phönix zeigt´s uns mit Fitness
Erfolg trägt vor der "Gosche" Schaum ;-))
Noch im fixen Handumdreh´n
Darf dein bestes Stück steh´n
Ewiger klassenkampf braucht viel Raum!!!
Herzl. coole Schmunzelgrüße
ins "schwarze" Staiermark vom
Schwabenpfeil Jürgen

 

Antwort von Adalbert Nagele (27.11.2019)

...interessant, wohl viele, die verbinden was andres mit dem Gedicht; mich freut's, weil Vielseitigkeit nun daraus spricht. Jürgen, lG aus der grünen Mark von Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).