Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Siehe, dort stand...“ von Karl-Konrad Knooshood

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Konrad Knooshood anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erinnerungen“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 27.11.2019

Wo einst die Stasi war zu Haus,
gehn Normalbürger nun ein und aus,
wo unter verborgner Hand,
man lobte die roten Freunde in dem Land,
weil man bespitzelt wurde überall,
man leise sprach von Fall zu Fall;
das alles wurde, es klingt vermessen,
allzuoft zu schnell vergessen.

Karl-Konrad, lG von Adalbert.

 

Antwort von Karl-Konrad Knooshood (27.11.2019)

Freilich, so ist es, lieber Adalbert, und das ist in Ordnung so, dass Normalbürger jetzt dort ein und aus gehen. Hier ging es mir jedoch um alte DDR-Betriebe, teilweise nicht mehr genutzte Industriebaracken und -brachen, verfallene und dem Verfall preisgegebene Gebäude, die in besagter Doku von den ehemalig dort gearbeitet Habenden (heutzutage mehrheitlich längst gepflegte Rentner) aufgesucht wurden. Die Besucher schwelgten dabei in Erinnerungen (überwiegend schöne, denn auch in der DDR haben die meisten Arbeitnehmer gern gearbeitet), alte Fotos aus betriebsamen Zeiten, wenn vorhanden auch Filmmaterial wurden gezeigt, mit Überblenden/Übergängen ins heutige Aussehen der Gebäude. Es war etwas sehr Interessantes, Informatives über die DDR-Arbeitswelt, ein eingehender Einblick in die Prozesse des Alltags. Sehr gut gemacht. Da kam Nostalgie auf, nicht eigene, aber eigens mitgefühlte. Sehr fein. LG und (N)Ostalgie. Karl-Konrad


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).